Schlimmer Arbeitsunfall in Soltau

Junge Frau bereitet am Sägespaltautomaten Brennholz auf und verletzt sich schwer

Schlimmer Arbeitsunfall in Soltau

Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich am vergangenen Freitag, dem 7. Mai, mittags in Ahlften. Laut Polizeibericht war eine 24-jährige Frau gewerbsmäßig mit der Aufbereitung von Brennholz beschäftigt und nutzte dazu einen Sägespaltautomaten.

Dabei geriet die Hand der Frau aus noch ungeklärter Ursache in die Maschine, wobei zwei Finger abgetrennt wurden. An einem weiteren Finger erlitt die 24-Jährige Quetschungen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Verletzte sofort in die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) geflogen. „Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an“, so ein Polizeisprecher.

Logo