Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen

Scheune für Stroh und landwirtschaftliches Gerät im Bereich Alvern-Hermannseck brennt komplett nieder - Feuerwehr verhindert übergreifen der Flammen

Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen

Aus bisher unbekannter Ursache geriet in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags eine Scheune für Stroh und landwirtschaftliches Gerät an der B 71 im Bereich Alvern-Hermannseck in Brand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude völlig in Flammen. Der Brand drohte auf ein angrenzendes, derzeit unbewohntes, Wohn- und Stallgebäude überzugreifen. Durch die enorme Hitzeentwicklung und Strahlungswärme hatten Holzteile an der Fassade und Bäume in der Umgebung bereits Feuer gefangen. Durch den schnellen und massiven Aufbau einer Riegelstellung durch die alarmierten fünf Feuerwehren der Stadt Munster konnte das Wohngebäude gerettet werden, die Scheune brannte komplett nieder. Während der Löscharbeiten mußte die B 71 voll gesperrt werden. Mittlerweile geht die Polizei von Brandstiftung aus und sucht insbesondere für den Zeitraum zwischen 2 und 3.30 Uhr Zeugen, die im Bereich des Brandortes Personen gesehen haben. In diesem Zusammenhang wurde der Polizei eine männliche Person gemeldet mit „normaler Statur“ gemeldet, die auffällig gekleidet unter anderem am Ortseingang Alvern beobachtet wurde. Der Mann trug eine karierte, kurze Hose, eventuell eine Dreiviertelhose. Er hatte ein helles T-Shirt an, trug einen auffälligen Rucksack, hatte eine lockere Mütze auf dem Kopf und war etwa 1,70 Meter groß. Der Mann, aber auch Zeugen, die Hinweise zu ihm oder anderen Personen geben können, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich beim Zentralen Kriminaldienst in Soltau, Ruf (05191) 93800, zu melden.

Logo