18-Jähriger kaum zu bändigen: Polizisten bespuckt, getreten und gebissen

Zwei Beamte bei Einsatz in Bad Fallingbostel leicht verletzt

18-Jähriger kaum zu bändigen: Polizisten bespuckt, getreten und gebissen

Nach einer gefährlichen Körperverletzung im Bereich des Bürgerhofs in Bad Fallingbostel am vergangenen Freitagabend, dem 10. Dezember, gegen 19.45 Uhr nahmen Polizeibeamte im Rahmen der Nahbereichsfahndung einen 18-jährigen Tatverdächtigen fest. Der junge Mann sei alkoholisiert gewesen und habe sich „extrem unkooperativ“ verhalten. „Da er sich gegen die Maßnahmen wehrte, legten die Beamten ihm Handfesseln an“, so ein Polizeisprecher.

In der Folge habe der 18-Jährige versucht, die Polizisten per Kopfnuss und mit Tritten zu verletzen. „Als er auch an den Beinen fixiert werden sollte, biss er einem Beamten in den Arm. Darüber hinaus spuckte er den Polizisten ins Gesicht und beleidigte sie während der gesamten Maßnahmen“, heißt es weiter im Polizeibericht.

Der zuständige Ermittlungsrichter habe die Abnahme zweier Blutproben angeordnet. „Die leichtverletzten Beamten wurden in der Notaufnahme eines Krankenhauses versorgt. Es wurden Strafverfahren eingeleitet“, so der Sprecher der Polizeiinspektion Heidekreis abschließend.

Logo