Der Polizei die Vorfahrt genommen

Mit 2,03 Promille „Schlangenlinien" gefahren

Der Polizei die Vorfahrt genommen

In Bad Fallingbostel war am 3. Februar ein Mann nicht nur mit mehr als zwei Promille unterwegs, sondern er nahm dann auch der Polizei die Vorfahrt: „Polizeibeamte kontrollierten am vergangenen Donnerstagmorgen gegen 6.40 Uhr auf der Louis-Pasteur-Straße einen 55-jährigen Autofahrer aus Walsrode. Der Mann hatte zuvor die Vorfahrt des Streifenwagens missachtet und fuhr anschließend in Schlangenlinien“, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Heidekreis. Und weiter: „Da starker Atemalkoholgeruch feststellbar war, ließen die Beamten einen Atemalkoholtest durchführen. Das Ergebnis lautete 2,03 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.“

Logo