Erst Mädchen belästigt, dann folgten Körperverletzung und Einbruch

23-jähriger Mann treibt in Bad Fallingbostel sein Unwesen / Polizei kann Täter schließlich festnehmen

Erst Mädchen belästigt, dann folgten Körperverletzung und Einbruch

Ein 23-jähriger Fallingbosteler trieb am 18. Mai ab 16.40 Uhr auf dem Sebastian Kneipp-Platz sein Unwesen - das meldet die Polizeiinspektion Heidekreis in ihrer Mitteilung: „Nachdem er sich zunächst vier elf- bis 13-jährigen Mädchen näherte und diese unsittlich berührte, forderte er kurz darauf von einem 17-jährigen dessen Geld und Handy, was er nicht bekam. Daraufhin verletzte er diesen leicht im Gesicht. Die Mädchen alarmierten währenddessen die Polizei. Auf der Flucht vor der eintreffenden Polizeistreife brach er durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus in der Hermann-Löns-Straße ein. Er durchsuchte die Wohnung und wechselte dort auch seine Kleidung.“

Dann bemerkte die zurückkehrende Bewohnerin den Einbrecher: „Er konnte dort von der Polizei schließlich gegen 18.50 Uhr festgenommen werden“, so der Polzeibericht. Und weiter: „Aus dem Polizeigewahrsam wurde er am Mittwochmorgen wieder entlassen. Den Mann erwarten nun wegen seiner Taten mehrere Strafanzeigen.“

Logo