Landtagswahl: Bautsch und Fleckenstein bewerben sich um Kandidatur

Bewerberinnen werden sich in den Mitgliederversammlungen der SPD-Ortsvereine den Fragen der Parteibasis stellen

Landtagswahl: Bautsch und Fleckenstein bewerben sich um Kandidatur

Kurz vor der Weihnachtspause stellten die Vorsitzende und der Vorsitzende der SPD Heidekreis, Aynur Colpan und Sebastian Zinke, das Verfahren und die Bewerbungen der Sozialdemokraten zur Landtagswahl im Oktober kommenden Jahres vor.

In den vergangenen Wochen waren die SPD-Ortsvereine dazu aufgerufen, ihre Vorschläge beim Kreisvorstand zu melden. Im Heidekreis gibt es zwei Landtagswahlkreise, die im Vergleich zu den vorangegangenen Wahlen nicht verändert worden sind. Nominiert werden die für die Sozialdemokraten Kandidierenden am 12. März 2022 von den Parteimitgliedern - und zwar im Kursaal in Bad Fallingbostel in zwei parallel auf dem Plan stehenden Wahlkreiskonferenzen. Als prominenter Gast hat sich bereits der SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil angekündigt.

Für den Wahlkreis Walsrode, zu dem auch Wietzendorf gehört, bewirbt sich erneut Landtagsabgeordneter Sebastian Zinke aus Benefeld. Er hatte sich bei seiner ersten Landtagskandidatur Anfang 2017 zunächst parteiintern gegen zwei Mitbewerber durchgesetzt und im Herbst dann seinen Wahlkreis Nr. 43 direkt gewonnen.

Im Wahlkreis Soltau mit der Nummer 44 sind aktuell zwei Frauen für die Kandidatur vorgeschlagen: Tatjana Bautsch aus Schneverdingen und Christina Fleckenstein aus Munster. Die beiden Bewerberinnen für die Nominierung werden sich zu Jahresbeginn in Mitgliederversammlungen der fünf SPD-Ortsvereine Bispingen, Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen und Soltau den Fragen der Parteibasis stellen.

Logo