Nach Pkw-Aufbrüchen: Polizeibeamte nehmen drei Tatverdächtige fest

Verdächtige im Alter von 18, 20 und 23 Jahren kommen für eine Serie von Taten in Frage

Nach Pkw-Aufbrüchen: Polizeibeamte nehmen drei Tatverdächtige fest

Nach einem Hinweis auf verdächtige Personen nahmen Polizeibeamte am gestrigen Montag gegen 5.40 Uhr in der Walsroder Straße in Bad Fallingbostel drei Verdächtige fest, die laut Polizeibericht für eine Serie von Autoaufbrüchen in der Nacht in Frage kommen.

Insgesamt legt die Polizei den Männern im Alter von 18, 20 und 23 Jahren zehn Autoaufbrüche zur Last, die überwiegend am Tietlinger Lönsweg, aber auch in der Straße Am Kreuzberg, im Heideweg, in der Vogteistraße und im Fahrenholzer Weg begangen wurden.

„Dabei schlugen die Täter jeweils mindestens ein Fenster der Fahrzeuge ein, begaben sich in den Innenraum und stahlen, was sie finden konnten. Darunter Sonnenbrillen, Zigaretten, Geldbörsen, Bargeld und eine Reisetasche“, heißt es im Polizeibericht. Der Gesamtschaden betrage mehrere Tausend Euro.

Außerdem werden die Männer verdächtigt, ein Rennrad im Wert von rund 1.000 Euro aus einer Garage in der Bahnhofstraße gestohlen zu haben. Sie hatten es bei sich, als sie festgenommen wurden.

„Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen im Laufe des Tages entlassen. Die Ermittlungen dauern an“, so ein Polizeisprecher.

Logo