Betrunken gegen Baum - und dann ins Bett

2,76 Promille: Polizei findet erst verlassenen Pkw und später verletzten Fahrer schlafend daheim

Betrunken gegen Baum - und dann ins Bett

Im Bereich zwischen Bad Fallingbostel und Riepe fiel der Polizei während einer Streifenfahrt ein an einem Baum verunfallter Pkw an der Rieper Straße kurz vor der Einmündung zur K 141 auf. „Das Fahrzeug wies neben dem Baumanprallschaden noch weitere Unfallschäden auf, welche eventuell noch von weiteren, bisher polizeilich nicht bekannten, Kollisionen herrühren“, so die Polizeiinspektion Heidekreis in ihrem Bericht vom vergangenen Wochenende. Der leere Pkw war verschlossen, die Windschutzscheibe im Bereich des Fahrersitzes beschädigt und nach außen gewölbt - Hinweis auf einen am Kopf verletzten Fahrer. Nach einer Überprüfung der Halteranschrift fand die Polizei den verletzten, unfallflüchtigen und betrunkenen Fahrer daheim in seinem Bett. Ein Atemalkoholtest ergab 2,76 Promille. „Der 52-jährige Fahrer behauptete, nach dem Unfall noch Alkohol konsumiert zu haben“, so der Polizeibericht.

Der Mann kam ins Krankenhaus, seine Fahrerlaubnis wurde beschlagnahmt und die Verkehrsteilnahme vorerst untersagt sowie ein Strafverfahren eingeleitet. „Die bisherige Schadenshöhe wird auf 10.000 Euro geschätzt“, so der Polizeibericht. „Möglicherweise weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizei Bad Fallingbostel unter Telefon (05162) 9720 in Verbindung zu setzen.“

Logo