Sekundenschlaf löst Unfall auf A7 aus

Fünf Fahrzeuge beteiligt /Lkw-Fahrer fährt einfach weiter

Sekundenschlaf löst Unfall auf A7 aus

Der Sekundenschlaf eines Pkw-Fahrers löste in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Unfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen aus.

Der kurzzeitig weggenickte Fahrer fuhr auf einen vor ihm fahrenden Pkw mit Anhänger auf. Daraufhin löste sich der Anhänger von seinem Zugfahrzeug und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand, so dass ein herannahender Pkw trotz Ausweichmanöver mit diesem kollidierte.

Ein folgender Lkw wich dem Anhänger ebenfalls aus, indem er auf den linken Fahrstreifen wechselte. Hier prallte er jedoch mit einem weiteren Fahrzeug zusammen, welches daraufhin gegen die Mittelschutzplanke gedrängt wurde. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt nach dem Zusammenstoß einfach fort.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Logo