Spürhund schlug insgesamt vier Mal an

Drogenfunde bei Polizeikontrollen in Bad Fallingbostel

Spürhund schlug insgesamt vier Mal an

Am späten Dienstagnachmittag, 1. März, wurde bis in die Abendstunden gezielt die Innenstadt von Bad Fallingbostel durch Polizeikräfte „bestreift“ - Unterstützung erhielten die Beamten durch einen Hundeführer mit seinem Drogenspürhund: „Dieser schlug insgesamt vier Mal an. Bei den kontrollierten Personen, darunter auch ein Jugendlicher, konnten jeweils Drogen in Form von Marihuana aufgefunden werden. Ein Jugendlicher fiel den Beamten durch typischen Cannabisgeruch auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurden den Beamten knapp sechs Gramm Marihuana ausgehändigt. Insgesamt förderte die Kontrolle etwa 16,5 Gramm Drogen zutage, welches sichergestellt wurde. Die Jugendlichen wurden an ihre Eltern übergeben. Die Polizei leitete entsprechende Strafverfahren ein“, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Heidekreis.

Logo