Parkende „Rennpappen“, 80 Liter Kaffee und 1.095 Euro für ein Kinderhospiz

„Trabi & IFA-Treffen“ in Behringen ein toller Erfolg

Parkende „Rennpappen“, 80 Liter Kaffee und 1.095 Euro für ein Kinderhospiz

Ellen Biermann gerät auch eineinhalb Wochen nach dem von ihr organisierten „Trabant & IFA-Treffen“ in Behringen ins Schwärmen: „Es war superschön, alles hat funktioniert. Mein Plan ist aufgegangen“, freut sich die Behringerin. Sie und Daniela Schenk begrüßten am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, mehr als 100 Gäste auf ihrem Hof, wobei die Besucher aus nah und fern mit Trabant-Fahrzeugen, Simson-„Schwalben“ und anderen Fortbewegungsmitteln aus der früheren DDR in die Heide reisten.

Der Erlös der Veranstaltung war für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg-Rissen vorgesehen (HK berichtete). Biermann hatte gehofft, dass beim Verkauf von Kaffee, Bratwurst, Kuchen und Getränken um die 800 Euro für den guten Zweck zusammenkommen, wobei sie in Bispingen und Behringen verschiedene Sponsoren für die gute Sache hatte gewinnen können. „Wir haben allein mehr als 80 Liter Kaffee ausgeschenkt“, berichtet die Organisatorin: „Wir sind dankbar für alle, die da waren und uns geholfen haben.“

Sehr zu ihrer Freude konnte das angepeilte Ergebnis letztlich sogar übertroffen werden: Beim Trabi-Treffen kamen stolze 1.095 Euro zusammen, die das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ jüngst erhalten hat. Dieser tolle Erfolg spornt die Veranstalterinnen natürlich an. Dazu Ellen Biermann: „Wir sind so begeistert, wir werden das im nächsten Jahr noch mal machen. Ich habe auch schon die nächsten Sponsoren auf meiner Liste.“

Logo