Dreiste Diebin zieht blank

Frau lässt in Apotheke die Hosen runter und entwendet Geld

Dreiste Diebin zieht blank

Einen Diebstahl mit besonders dreister Masche hatte die Polizei in Bergen bereits am frühen Donnerstagnachmittag, dem 30. April, zu verzeichnen.

Eine unbekannte Frau betrat eine Apotheke in Bergen und verwickelte die Angestellte und den Apotheker in ein Gespräch. Nachdem sie einige Artikel gekauft hatte, begab sie sich in das Büro neben dem Verkaufsraum, wo der Apotheker gerade Geldscheine zur Zählung bereitgelegt hatte.

Die Diebin zog ihre Hose herunter, entblößte ihr Gesäß und fragte in schlechtem Deutsch nach einem „Doktor“. Sie nutzte den Augenblick der Verwirrung des Apothekers, der perplex zurückgewichen war, und entwendete Bargeld in vierstelliger Höhe. Anschließend zog sie sich an und verließ schimpfend die Apotheke.

Beschrieben wird die Frau wie folgt: zirka 25 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, etwas dickliche Statur, leicht südländisches Aussehen, helles Kopftuch, Brille mit dunklem Rand, grüne OP-Nasen-/Mundmaske.

Die Polizei Bergen prüft derzeit bundesweit Tatzusammenhänge mit anderen ähnlich gelagerten Straftaten.

Logo