30 neue Mietwohnungen

In Bispingen entstehen drei Mehrfamilienhäuser / Richtfest gefeiert

30 neue Mietwohnungen

Zum „kleinen Richtfest unter Coronabedingungen“ hatten die in Bispingen beheimateten Investoren Christoph Hagen und Susann Wesseloh am vergangenen Donnerstag auf die Baustelle in der Straße Hohe Luft in Bispingen eingeladen. Dort entstehen drei Mehrfamilienhäuser mit jeweils zehn Mietwohnungen.

Auch in Bispingen gibt es Bedarf an Mietwohnungen. „Die Nachfrage ist groß“, so Susann Wesseloh. Die Wohnungen, die dort gebaut werden, sind zwischen 45 und 75 Quadratmeter groß. Zudem wird es „Penthousewohnungen“ mit 80 bis 95 Quadratmetern geben. Die Arbeiten begannen im Frühjahr, nun sind sind die Energieeffizienzhäuser mit dem Effizienz-haus-Standard 55 richtfertig.

Bei einem der drei Objekte verwendet die ausführende Firma Wesseloh Bau GmbH aus Schneverdingen als Pilotkunde der Bispinger „HM Fenster- und Türenfabriken“ das neu entwickelte „HM-Modul“. Dabei handelt es sich um ein Fenster inklusive Rolladenkasten. Es verfügt über eine eine besondere seitliche Zarge, die die Fenstermontage revolutioniert. Mit dem Modul werden die Fenster zukünftig bereits durch das Mauerwerk nach dem Prinzip „Stein, Stein, Fenster, Stein“ im Hintermauerwerk eingemauert. Im Modul ist bereits ab Werk alles integriert - vom Rolladenkasten bis hin zu den Folien zur Abdichtung des Baukörpers.

Das neue System spart zum einen Kosten, denn die Montage kann nun in kürzester Zeit durch das Maurergewerk mit ausgeführt werden, der Bau ist deutlich früher geschlossen und die Ausbaugewerke können früher loslegen. Zum anderen schont es die Arbeitskräfte, denn schwere Fenster mit Dreifachverglasung müssen nicht mehr per Hand getragen werden, sondern können von nun an per Minikran versetzt werden. Das neue „HM-Modul“ wird sozusagen in der Nachbarschaft bei den „HM Fenster- und Türenfabriken“ gefertigt, die ab kommenden Jahr die bundesweite Auslieferung der Module planen.

Logo