A7: Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Richtung Hannover wird gesperrt

Außenstelle Verden der Autobahn GmbH informiert über Baumaßnahmen

A7: Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Richtung Hannover wird gesperrt

Nutzer der Autobahn 7 aufgepasst: „Ab dem 17. August ist die Sperrung der Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Fahrtrichtung Hannover notwendig. Entlang der Autobahn 7 finden zwischen den Anschlussstellen Bispingen und Soltau-Ost in Fahrtrichtung Hannover derzeit Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung statt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover ist dazu auf die Richtungsfahrbahn Hamburg übergeleitet“, teilt die Außenstelle Verden der Autobahn GmbH mit.

Aufgrund der fortschreitenden Bauarbeiten werde die Auffahrt der Anschlussstelle Bispingen in Richtung Hannover ab kommenden Mittwoch, 17. August, circa 12 Uhr, gesperrt. Die Wiederfreigabe erfolge voraussichtlich Ende September. Die Abfahrt der Anschlusstelle Bispingen in Fahrtrichtung Landeshauptstadt bleibe für den Verkehr geöffnet. „Die zurzeit in Fahrtrichtung Hannover gesperrte Anschlussstelle Schneverdingen steht den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern ab diesem Zeitpunkt wieder zur Verfügung“, heißt es vonseiten der Außenstelle Verden der Autobahn GmbH.

Sie informiert zudem über die Umleitung: Wer die A7 mit Fahrtziel Hannover nutzen wolle, werde mithilfe der U 16 von der Anschlussstelle Bispingen über die Seestraße nach Behringen, weiter über die Landesstraße 170 nach Scharrl und dann über den Kreisverkehr auf die B3 bis zur Anschlussstelle Schneverdingen geführt. Dort bestehe die Möglichkeit zur Auffahrt auf die A7 in Richtung Landeshauptstadt.

Die Außenstelle Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Einschränkungen und gleichzeitig „um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf allen Umleitungsstrecken.“

Logo