Aus besonderem Holz geschnitzt

Tischler-Innung: Gesellenstücke in der Volksbank Bispingen präsentiert

Aus besonderem Holz geschnitzt

Sechs erstklassig gearbeitete Möbelstücke verwandelten kürzlich die Schalterhalle der Bispinger Volksbankfiliale in einen Ausstellungsraum. Die Nachwuchskräfte der Tischler-Innung im Heidekreis präsentierten nämlich vom 30. August bis 9. September ihre Gesellenstücke in der Genossenschaftsbank.

Kunden und Besucher konnten sich in diesem Zeitraum die hochwertigen Möbel nicht nur anschauen, sondern auch bewerten. Am besten gefiel ihnen der aufwendig gearbeitete Wohnzimmertisch von Lisa Steinecke, die ihre Ausbildung in der Soltauer TAS - Technische Ausbildungsstätten GmbH - absolvierte. Der Tisch ist einem ausklappbaren Nähkästchen nachempfunden und besteht aus verschiedenen Holzarten.

Für die Gestaltung des Gesellenstücks hatten die Nachwuchstischler 80 Stunden Zeit. Insgesamt wurden in diesem Jahr 17 Gesellenstücke gefertigt, auch in der Kreissparkasse Walsrode gab es eine Ausstellung.

Lisa Steinecke erhielt von der Genossenschaftsbank ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Lars-Oliver Tegt, Regionalleiter für den Filialbereich Bispingen, übergab kürzlich den symbolischen Scheck. Bei der Preisverleihung waren auch Landrat Manfred Ostermann sowie Stephan Haake, Obermeister der Tischler-Innung Soltau Fallingbostel, mit von der Partie.

Lars-Oliver Tegt betonte in seiner Rede, dass er alle Ausstellungsstücke für sehr gelungen hält. Landrat Ostermann sah das ebenso und riet den jungen Gesellen dazu, Erfahrungen zu sammeln und in die Welt hinauszugehen. Er, Ostermann, hoffe aber gleichzeitig, „dass sie dann auch gern wieder in den Heidekreis zurückkommen“. Beste Wünsche gab auch Stephan Haake den frisch gebackenen Tischlern mit auf den weiteren Lebensweg.

Logo