Bald wieder zu haben

„Vom Spökenkieker zum Landarzt“ erscheint in dritter Auflage

Bald wieder zu haben

„Vom Spökenkieker zum Landarzt - die Geschichte der Gesundheitspflege in Bispingen“ - unter diesem Titel erschien 2014 ein Buch der Bispingerin Marietta Hemmerle, das demnächst wieder zu haben ist.

Während ihrer aktiven Zeit als Gemeindeschwester hat Hemmerle dieses Buch über die Entwicklung der Gesundheitsversorgung im Kirchspiel Bispingen geschrieben. In einer ersten Auflage hat es dann der Heimat- und Kulturverein Bispingen im Jahre 2014 herausgebracht. Mit großem Erfolg, denn das kleine Buch war schnell vergriffen. Also folgte 2016 eine zweite Auflage, die ebenfalls nach kurzer Zeit ausverkauft war.

Pünktlich zur Adventszeit kündigt der Heimat- und Kulturverein jetzt die dritte Auflage an. In der gibt es ein paar Veränderungen, denn die Autorin hat alles noch einmal überarbeitet, aktualisiert und das, was noch fehlte, hinzugefügt. Ganz aktuell geht es auch um die Corona-Lage. Es wird ein wenig davon berichtet, wie es in der Region vor 200 bis 500 Jahren mit Infektionskrankheiten ausgesehen hat und wie die Menschen heute damit umgehen.

Für viele der Menschen aus Bispingen und Umgebung, die vielleicht die vergangenen zwanzig bis siebzig Jahre der Versorgungsentwicklung selbst miterlebt haben, dürfte „Vom Spökenkieker zum Landarzt“von Marietta Hemmerle eine recht kurzweilige Lektüre sein.

Erhältlich ist das Buch ab Mitte Dezember in der Bispinger Buchhandlung Dodt.

Logo