Bispinger starten bei der EM

Zwei Taekwondosportler der Sportfreunde Bispingen treten bei der Europameisterschaft in Portugal für Deutschland an

Bispinger starten bei der EM

Nach der pandemiebedingten Absage der Technik-Weltmeisterschaft 2020 im Taekwondosport in Dänemark wird die Europameisterschaft, die von 19. bis 21. November im portugiesischen Seixal bei Lissabon ausgetragen wird, das erste Großturnier für Taekwondosportler in Präsenz sein, das seit Beginn der Pandemie veranstaltet wird. In der Zwischenzeit gab es zahlreiche Online-Turniere, so dass sich die Formenläuferinnen und -läufer trotz aller Widrigkeiten international mit der Konkurrenz messen konnten. Nichtsdestotrotz warten alle Aktiven händeringend auf die Rückkehr in die Halle. Die Deutsche Taekwondo Union schickt ein Team aus 26 Formenläuferinnen und -läufern zur EM in Portugal. Darunter befinden sich auch zwei Aktive von den Sportfreunden Bispingen: das Geschwisterpaar Tuong-Vi Hannah und Tung-Duong Tim Do.

Tung-Duong Tim ist in der Kategorie „Juniors Pair“, Altersklasse von 15 bis 17 Jahren, nominiert worden. Er startet zusammen mit Anna Siepmann (Redfire) im Paarlauf für Deutschland.

Seine Schwester Tuong-Vi Hannah, die erst im Sommer in den Bundeskader berufen wurde, erhielt gleich zwei Nominierungen: eine im „Cadets Pair“ (von zwölf bis 14 Jahren) mit Tom Lüdders (Landesverband Hamburg) und eine weitere im Einzel „Cadets Female“. Tuong-Vi Hannah ist dabei die jüngste Sportlerin, die für Deutschland in einer EM oder WM an den Start gehen und das Land dabei auch noch in zwei Disziplinen vertreten darf.

Logo