Bispinger Taekwondosportler holen bei der Deutschen Meisterschaft zwei Titel

Tuong-Vi Hannah Do und Tung-Duong Tim Do glänzen bei der DM in Gehrden

Bispinger Taekwondosportler holen bei der Deutschen Meisterschaft zwei Titel

Bei der Deutschen Taekwondomeisterschaft Technik in Gehrden traten 300 Sportler aus 51 Vereinen aus elf Bundesländern an, um auf drei Wettkampfflächen vor nationalen Bundeskampfrichtern im Poomsae-Lauf ihr Können zu zeigen. Einmal mehr trumpften die Taekwondoka vom MTV Bispingen auf, brachten sie doch zwei DM-Titel mit zurück in die Heide. Ausrichter der „Deutschen“ war die Niedersächsische Taekwondo Union (NTU). Die organisatorische Leitung lag in den Händen von Manuel Kolb, DTU-Vizepräsident Technik. Wettkampfleiter war Rainer Tobias, Bundeskampfrichterreferent Technik.

Die NTU hatte Tuong-Vi Hannah Do und Tung-Duong Tim Do vom MTV Bispingen für das wichtigste Turnier in Deutschland nominiert: Tim Do startete im Einzel- und Paarlauf sowie Hannah Do im Einzel- und Teamlauf. Die beiden MTVB-Kampfsportler dürfen das Wappen mit dem weißen Pferd auf rotem Grund auf ihren Anzügen tragen.

Hannah Do starte im Team wieder mit Sabrina Sidor von der Bayerischen Taekwondo Union (BTU) und Jasmin Flotow von der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) in der Schülerklasse (acht bis elf Jahre). Das Trio lief die Formen Sil Chang und Sa Chang perfekt und sicherte somit verdient den DM-Titel. Im Einzel errang Hannah Do mit den von ihr gelaufenen Formen Sil Chang und Yuk Chang die Bronzemedaille.

In der Klasse Junior (15 bis 17 Jahre) startete Tim Do im Paarlauf mit Anna Sipemann (Team Redfire). Das Duo präsentierte die Formen Koryo und Sa Chang. Vor den Augen des Bundestrainers Hado Yun zeigten die beiden Niedersachsen saubere Techniken mit perfekten Kicks. Letztlich fehlten lediglich 0,4-Punkte, um den Titel zu gewinnen. Das Duo nahm die Bronzemedaille mit nach Hause. Im Einzellauf in dieser Klasse zog Tim Do nach einer sehr guten Bewertung für die Form Kumgang ins Finale ein. In diesem lief er die beiden Formen Sil Chang und Yuk Chang perfekt und gewann den Deutschen Meistertitel, den er im vergangenen Jahr bereits in der Kadett-Klasse (zwölf bis 14 Jahre) errungen hatte.

In der Länderwertung belegte die NTU knapp hinter der BTU den 2. Platz, wobei die Bispinger einen wichtigen Teil zum Erreichen dieses Erfolges beigetragen hatten. Die beiden Trainer Georg Bombleski und Anh-Tuan Do vom MTVB sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und natürlich auch zu Recht stolz auf ihre Sportler.

Logo