Engel am Bispinger Wunschbaum

Aktion für Familien mit geringem Einkommen

Engel am Bispinger Wunschbaum

Auch in diesem Jahr plant der Fachbereich Bürgerservice im Bispinger Rathaus die Aktion „Bispinger Wunschbaum-Engel“, die bereits in zwei Jahren erfolgreich gelaufen ist. Mit an Bord sind die bisherigen Unterstützer und Kooperationspartner.

„Manchen Familien vor Ort fällt es aus wirtschaftlichen Gründen schwer, ihren Kindern selbst kleine Weihnachtswünsche zu erfüllen. Für diese Kinder soll ein Weihnachtsbaum zum ‚Wunschbaum‘ werden, an dem Engel mit ihren Geschenkwünschen aushängen. Jede Bispingerin und jeder Bispinger hat die Möglichkeit, einen Engel abzunehmen und mit einem Weihnachtswunsch zu helfen“, erläutert eine Sprecherin der Gemeindeverwaltung.

„Aufgrund der sich am Arbeitsmarkt negativ auswirkenden Folgen der Corona-Pandemie, von denen auch Bispinger Familien betroffen sind, wird in diesem Jahr eine größere Nachfrage der Aktion vermutet“, so die Organisatoren. Sie ermutigen betroffene Familien ausdrücklich, diese Aktion für sich in Anspruch zu nehmen: „In den vergangenen beiden Jahren war der Wunsch zu schenken unter vielen Bispingern so groß, dass wesentlich mehr Wunschengel hätten weitergegeben werden können, als zur Verfügung standen.“

So funktioniert die Aktion: Kinder im Alter bis einschließlich 17 Jahren aus Bispinger Familien mit geringem Einkommen können sich ab dem 9. November einen Wunschzettel abholen, auf dem sie ein Sachgeschenk im Wert von bis zu maximal 30 Euro notieren. Die Wunschzettel sind zu erhalten im Fachbereich Bürgerservice im Rathaus, in der Kleiderkammer sowie zur Tafelausgabe im Gemeindehaus im Kirchweg 6.

Der ausgefüllte Wunschzettel kann bis zum 8. Dezember im Fachbereich Bürgerservice abgegeben oder in die Wunschbox im Eingangsbereich des Rathauses eingeworfen werden.

Von Dienstag, den 24. November, bis Mittwoch, den 9. Dezember, steht dann der bestückte Weihnachtswunschbaum im Eingangsbereich von Edeka-Ehlers in Bispingen bereit. Die Wunschzettel der Kinder werden in anonymisierter Form (nur der Engel, ohne Name/Adresse) an den Wunschbaum gehängt. Wer mit einem Geschenk helfen möchte, kann sich in dieser Zeit einen Wunschengel vom Baum nehmen und das entsprechende Geschenk (maximaler Wert 30 Euro) mit dem aufgeklebten Wunschengel bis zum 11. Dezember im Fachbereich Bürgerservice, Zimmer 2, im Rathaus abgeben. „Wer einen Anhänger vom Baum nimmt, wird herzlich gebeten, den Wunsch zuverlässig zu erfüllen und das Geschenk rechtzeitig abzugeben“, betonen die Organisatoren. „Sollte das nicht möglich sein, kann der Wunschzettel zurückgehängt werden, damit kein Kind leer ausgeht.“

Sollte sich die Abgabe des Geschenkes verzögern, bitten die Organisatoren um einen telefonische Benachrichtigung unter Ruf (05194) 39834.

Die Geschenke können dann im Rathaus von Dienstag, den 15. Dezember, bis Dienstag, den 22. Dezember, in Zimmer 2 (Albers) abgeholt werden - dabei ist es ratsam, sich zuvor über die dann geltenden Öffnungszeiten des Rathauses zu informieren.

Für Rückfragen steht der Fachbereich Bürgerservice im Rathaus Bispingen unter Ruf (05194) 39834 oder 39833 oder per E-Mail an a.albers@bispingen.de zur Verfügung.

Logo