Familie Do glänzt erneut: In Dänemark drei Goldmedaillen gewonnen

Bispinger Taekwondosportler überzeugen bei den „Danish Open“

Familie Do glänzt erneut: In Dänemark drei Goldmedaillen gewonnen

Die Taekwondo-Gruppe der Sportfreunde Bispingen hat drei Goldmedaillen von den „Danish Open Poomsae 2022“ aus Dänemark mitgebracht. Insgesamt nahmen etwa 150 Sportler - darunter zahlreiche Nationalsportler aus sechs Nationen - an diesem Turnier teil. Drei Sportler von den Sportfreunden Bispingen reisten ebenfalls in die Stadt Skandeborg in der Nähe von Aarhus, um sich dort im Wettkampf mit den internationalen Sportlern zu messen.

Tuong-Vi Hannah Do startete in der Einzelklasse Cadets fermale (weiblich 12 bis 14 Jahre) und im Paarlauf mit ihrem Partner Tom Lüdders (Landeskader Hamburg) im Junior Pairs (Paarlauf 15 bis 17 Jahre). In den beiden Kategorien gewann sie souverän Goldmedaille.

Ihr Bruder Tung-Duong Tim Do war zum ersten Mal in der neuen Klasse U30 bei einem internationalen Turnier dabei und verpasste im Finale knapp die Medailleränge.

Trainer und Vater Anh-Tuan Do nahm zum ersten Mal überhaupt an einem internationalen Wettbewerb teil. Er startete in der Klasse Senior U60 (50 bis 60 Jahre) und gewann die Goldmedaille in dieser Klasse.

Somit kehrten die Bispinger Taekwondoka mit drei Goldmedaillen in den Heidekreis zurück.

Die nächsten großen, internationalen Turniere (G2) stehen in Stockholm in Schweden auf dem Plan: „1st Swedish Open Poomsae“ und „1st European Cup Poomsae“. Letzteres Turnier ist gleichzeitig das Qualifikationsturnier für die im kommenden Jahr ausgetragene Europameisterschaft.

Logo