Gefälschter Führerschein

Verkehrsunfallaufnahme bringt falsches Dokument zum Vorschein

Gefälschter Führerschein

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme auf der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg im Bereich Bispingen stellten die eingesetzten Beamten am vergangenen Sonnabendabend fest, dass der 29-jährige Beteiligte einen italienischen Führerschein vorlegte, der deutliche Fälschungsmerkmale aufwies: „Eine Abfrage im europäischen Auskunftssystem bestätigte diesen Verdacht. Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen den 29-jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm im Anschluss untersagt“, so der Bericht der Polizeiinspektion Heidekreis.

Logo