Innig und voller Poesie

Katrin Krauß-Brandi und Holger Schäfer spielen am 5. August bei der nächsten „Sommermusik in Bispinger Kirchen“

Innig und voller Poesie

Eine weitere Sommermusik in Bispinger Kirchen erklingt am Freitag, dem 5. August um 19.30 Uhr in der St. Antonius-Kirche. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

„Under der Linden“ - dieses wohl berühmteste Liebeslied aus der Feder von Walther von der Vogelweide steht als Titel sinnbildlich für das Programm von Katrin Krauß-Brandi (Flöten) und Holger Schäfer (Gesang, keltische Harfe, Cembalo). Innig und voller Poesie, aber auch enthusiastisch und temperamentvoll sind die eigenen Bearbeitungen, mit denen die zwei Musiker ihr Publikum begeistern. Entführen die ersten Stücke noch ins Mittelalter, widmen sich Katrin Krauß-Brandi und Holger Schäfer genauso versiert späteren Volksmelodien und verleihen selbst dem Shanty „The Wellerman“ eine ganz eigene Note. Dass sie sich auch in der Barockmusik bestens auskennen, belegt ihre mitreißend-virtuose Interpretation eines Concertos von Antonio Vivaldi.

Multiinstrumentalist Holger Schäfer wurde als „Minnesänger des Jahres“ schon vielfach ausgezeichnet und spielt ebenso kundig Cembalo wie keltische Harfe. Auch in Funk und Fernsehen ist er ein gefragter Gast, wenn es um den Minnesang geht. Katrin Krauß-Brandi gehört zu den vielseitigsten Blockflötistinnen Deutschlands, trat bereits solistisch in der Elbphilharmonie Hamburg auf und bereiste mit dem international renommierten Blockflötenquartett „Flautando Köln“ die Kontinente dieser Erde. Neben ihrer umfangreich Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles ist sie Dozentin am Hamburger Konservatorium.

Logo