Junges Team geht in Kommunalwahlkampf

Bündnis 90/Die Grünen stellen ihre Liste für die Gemeinderatswahl Bispingen auf

Junges Team geht in Kommunalwahlkampf

Für die Kommunalwahl 2021 sehen sich die Grünen in Bispingen gut aufgestellt: Insgesamt sieben Kandidatinnen und Kandidaten umfasst die Liste, die auf der letzten Kreismitgliederversammlung beschlossen wurde.

„Uns war es wichtig, zu einer Verjüngung des Rats beizutragen“, betont Rainer Prescher, der neben Werner Hillewerth schon jetzt im Rat sitzt. Die vorderen Plätze sind ausschließlich mit jungen Kandidaten besetzt. Diese seien hoch motiviert, gemeinsam die Aufgaben der Zukunft anzugehen: „Für uns steht der Inhalt im Vordergrund, nicht die Profilierung. Die anstehenden Herausforderungen sind zu wichtig, um an persönlichen oder parteilichen Grenzen zu scheitern“, so Alexandra Oboda in der Mitteilung der Grünen.

Ganz oben auf der Liste stehen für Bündnis 90/Die Grünen in Bispingen dabei diese Punkte: Der zeitnahe Bau eines Kindergartens, Umweltschutz, Sozialverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit in Einklang bringen, Klimaschutz und Artenvielfalt durch Begrünung öffentlicher Flächen, mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung in der kommunalen Politik sowie der langfristige Erhalt des Luhetalbads für alle Bispingerinnen und Bispinger und der Ausbau einer zukunftsfähigen Mobilität, beispielsweise durch Ausbau des ÖPNV und weitere E-Ladesäulen.

„Wir stehen dabei für eine Vereinbarkeit von Alltag und Umweltschutz. Nur wenn es uns gelingt, Umweltmaßnahmen in unser bestehendes Leben zu integrieren, kann es auch gelingen, die nötige Akzeptanz bei der Mehrheit der Bevölkerung zu erlangen. Nur Verbote und Verzicht zu predigen, haben uns in den vergangenen Jahrzehnten nicht weitergebracht.“, macht Lennard Lorenzen deutlich.

Durch die gute Vernetzung der Kandidatinnen und Kandidaten innerhalb der Partei liessen sich insbesondere gemeindeübergreifende Projekte wie der Ausbau des ÖPNV gut angehen. So tritt Rainer Prescher ebenfalls wieder als Kandidat für den Kreistag an, Lennard Lorenzen bringt Erfahrung aus einem Dreivierteljahr im Kreisvorstand mit.

Im Einzelnen lautet die beschlossene Liste folgendermaßen: 1. Alexandra Oboda, geboren 1985, Hützel; 2. Lennard Lorenzen, geboren 1988, Behringen; 3. Stefanie Büttner, geboren 1988, Bispingen; 4. Benjamin Bartels, geboren 1980, Bispingen; 5. Stephanie Riese, geboren 1994, Steinbeck (Luhe); 6. Rainer Prescher, geboren 1948, Borstel; 7. Werner Hillewerth, geboren 1941, Borstel in der Kuhle.

Kandidatin Stefanie Büttner blickt optimistisch auf die kommenden fünf Jahre: „Mit viel Tatendrang, neuen Ideen und diesem tollen Team freuen wir uns auf die vor uns liegenden Aufgaben.“

Logo