Nach Tankstellenüberfall in Bispingen: Polizeibeamte verhaften Verdächtigen

Heute Mittag klickten im Ortskern die Handschellen

Nach Tankstellenüberfall in Bispingen: Polizeibeamte verhaften Verdächtigen

Polizeibeamte nahmen am heutigen Freitag, 17. September, in der Mittagszeit einen 21-jährigen Heranwachsenden aus Bispingen fest, der im Verdacht steht, die Tankstelle in der Hauptstraße in Bispingen am vergangenen Mittwochabend bewaffnet überfallen zu haben (HK berichtete).

Mit einem Durchsuchungsbeschluss waren die Ermittler auf dem Weg zur Wohnung des Verdächtigen, als ihnen dieser im Ortskern auf einem Fahrrad radelnd entgegenkam. „Der Verdächtige wurde festgenommen, ihm wurden Handschellen angelegt“, so ein Polizeisprecher.

Anschließend begaben sich die Beamten zur Wohnung des Bispingers, um sie zu durchsuchen. Wie die Polizei auf die Spur des Verdächtigen kam und ob die Durchsuchung zum Auffinden von Beweismitteln führte, gab die Polizei heute noch nicht bekannt. Es hatte allerdings eine detaillierte Täterbeschreibung gegeben, die sicherlich hilfreich war. „Mit ersten Ermittlungsergebnissen ist nicht vor Mitte der nächsten Woche zu rechnen“, erklärte ein Polizeisprecher.

Am vergangenen Mittwochabend hatte ein einzelner Täter gegen 20 Uhr die Esso-Tankstelle in der Hauptstraße in Bispingen überfallen und von dem 34-jährigen Tankstellenmitarbeiter unter Drohung mit einer Schusswaffe verlangt, ihm Bargeld und Zigaretten auszuhändigen. Nachdem der Täter einen geringen dreistelligen Betrag sowie einige Packungen Zigaretten der Marke Marlboro erbeutet hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Behringen. Das Opfer blieb unverletzt.

Logo