Schwerer Unfall auf der A 7 bei Bispingen

25-jährige Pkw-Fahrerin übersieht Sattelzug / Pkw herumgeschleudert und Feuer im Motorraum / Zwei Schwerverletzte

Schwerer Unfall auf der A 7 bei Bispingen

Am gestrigen Montagabend gegen 19 Uhr kam es auf der Autobahn 7, Gemarkung Bispingen, in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Beteiligte schwer verletzt wurden: „Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin übersah einen Sattelzug, der die mittlere von drei Fahrspuren befuhr und einen auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug überholte. Der Überholvorgang war bereits weit fortgeschritten, als die junge Frau mit ihrem Pkw auf den Auflieger auffuhr, ins Schleudern geriet, mit der Mittelschutzplanke, dem Sattelzug auf der rechten Spur sowie der rechten Schutzplanke kollidierte. Das Fahrzeug kam erheblich beschädigt zum Stehen und fing im Motorraum Feuer. Die Unfallverursacherin und ihre 36-jährige Beifahrerin wurden von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen, das Feuer konnte gelöscht werden. Die Fahrerin erlitt schwere, die Beifahrerin lebensbedrohliche Verletzungen. Sie kamen mit Rettungswagen und Hubschrauber in Krankenhäuser“, so der Bericht der Polizeiinspektion Heidekreis.

Die ermittelt nach dem Unfall noch weiter: „Bei der Fahrerin ergaben sich Hinweise auf eine Alkoholisierung, ihr wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Fahrtrichtung Hamburg war bis etwa 22 Uhr voll gesperrt, anschließend wurde der linke Fahrstreifen freigegeben. Die komplette Freigabe erfolgte gegen 23.30 Uhr.“

Logo