Spende für ukrainische Geflüchtete

Behringer Verein zur Erhaltung von Nutztierrassen hilft

Spende für ukrainische Geflüchtete

Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt der Behringer Verein zur Erhaltung von Nutztierrassen (VzEvN) die gemeinsam von der Gemeinde Bispingen und der St.-Antonius-Kirchengemeinde initiierte Spendenaktion für ukrainische Geflüchtete in Bispingen. Den Mitgliedern des Vereins sei es wichtig mit dem Geld direkt vor Ort zu helfen, erläuterte der 1. Vorsitzende des Vereins Ulrich Prescher bei der Spendenübergabe.

Die gestifteten Gelder werden genutzt, um finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben, damit die Geflüchteten etwas Normalität im Alltag erleben, bei konkreten Bedarfen unterstützt werden und gute Rahmenbedingungen für die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen geschaffen werden können.

„Wir freuen uns von ganzem Herzen über diese großzügige Summe“, bedankte sich Bürgermeister Dr. Jens Bülthuis bei Ulrich Prescher und dem 2. Vorsitzenden des VzEvN, Andreas Garbers für die Spende.

Der VzEvN, der 2015 zunächst aus einer Schnapsidee heraus entstanden ist, hat mittlerweile rund 20 Mitglieder. Die Mitglieder des Vereins setzen sich für die Erhaltuung gefährdeter Nutztierrasen ein. Neben Bentheimer und Husumer Schweinen gehören auch englische Parkrinder, Angler Rind und Gänse zum Bestand des Vereins. Weitere Mitglieder sind willkommen.

Wer übrigens Geflüchtete ebenfalls unterstützen möchte, kann dies auf folgende Weise tun: Spenden können auf folgende Konten der Evangelisch-lutherische St.-Antonius-Kirchengemeinde überwiesen werden: Kreissparkasse Soltau/ Bispingen: DE 05 2585 1660 0055 0260 41 sowie Volksbank Lüneburger Heide/ Bispingen: DE 38 2406 0300 4802 5879 00, Verwendungszweck: „Pro-F“ -5311-31101. Bei Bedarf wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Logo