Tuong-Vi Hannah Do erreicht mit toller Leistung den zweiten Meistergrad

Bispinger Taekwondosportlerin ist eine der jüngsten Kampfsportlerinnen in Niedersachsen, die diese Graduierung erreicht haben

Tuong-Vi Hannah Do erreicht mit toller Leistung den zweiten Meistergrad

Vor einiger Zeit stand in Hameln die Landes-Dan-Prüfung der Niedersächsischen Taekwondo Union auf dem Plan. Insgesamt nahmen 28 Sportler teil, die in drei getrennten Gruppen zeitlich versetzt geprüft wurden. Auch die Bispingerin Tuong-Vi Hannah Do war unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Sowohl die Vorbereitung als auch die Dan-Prüfung selbst standen im Zeichen der Corona-Pandemie. Lange Zeit konnten die Sporthallen nicht genutzt werden. Nach der Öffnung der Hallen blieb dann nur wenig Vorbereitungszeit. Das Training war ausschließlich in festen Trainingsgruppen möglich, das Tuong-Vi Hannah Do mit dem MTV Bispingen sowie dem Team Redfire absolvierte. In diesen Gruppen traten die Aktiven dann letztlich auch zur Prüfung an. Drei Prüfer beurteilten die Kampfsportlerinnen und Kampfsportler in den Bereichen Poomsae (Formenlauf), Einschrittkampf, Vollkontakt, Selbstverteidigung und Bruchtest (für die Sportler ab 15 Jahren).

Tuong-Vi Hannah Do zeigte eine sehr gute Prüfungsleistung. Sie glänzte nicht nur bei der Poomsae und im Einschrittkampf, sondern konnte auch in den anderen Bereichen überzeugen. Obwohl sie erst elf Jahre alt ist, gehörte zu den besten Prüfungsteilnehmern. Letztlich konnte sie verdienst ihre Urkunde zum 2. Meistergrad (2. Poom) entgegennehmen.

Den 1. Poom (Dan für Kinder bis 15 Jahren) hatte sie vor gerade mal einem Jahr erworben und zählte damit zu den jüngsten Dan-Trägern Niedersachsens. Nun gehört sie zu den jüngsten Taekwondosportlern in Niedersachsen, die den 2. Meistergrad erreicht haben. Begeistert sind auch die Trainer Georg Bombleski und Anh-Tuan Do, die der Bispinger Sportlerin zu diesem tollen Erfolg gratulierten.

Logo