Wunschbaum-Engel-Aktion gestartet

Kindern aus Familien mit geringem Einkommen einen Weihnachtswunsch erfüllen

Wunschbaum-Engel-Aktion gestartet

Seit Anfang dieser Woche läuft in Bispingen die diesjährige Wunschbaum-Engel-Aktion: Nun schon zum vierten Mal können Kinder bis 17 Jahren aus Familien mit geringem Einkommen einen Weihnachtswunsch äußern und den entsprechenden Wunschzettel in den Rathaus-Briefkasten einwerfen. Die Wunsch-Engel werden vom 23. November bis zum 8. Dezember am Wunschbaum im Eingangsbereich des örtlichen Edeka-Marktes aushängen. „In den vergangenen Jahren waren diese jedoch immer sehr schnell vergriffen, so dass nicht jeder, der gerne einen Wunsch erfüllt hätte, dies auch umsetzen konnte“, so die Gemeinde Bispingen in ihrer Mitteilung.

Auch in diesem Jahr läuft die Planung und Durchführung dieser Aktion über den Fachbereich Bürgerservice im Rathaus in Kooperation und mit der Unterstützung des Vereins Bispingen für Kinder e. V., des Cafés an der Tafel „DubiDu“, des Edeka-Marktes Ehlers, der Volksbank Lüneburger Heide, der Kreissparkasse Soltau, Geschäftsstelle Bispingen, und des Gewerbevereins Bispingen.

Wie die Aktion funktioniert, erklärt die Gemeinde in ihrer Mitteilung: „Kinder bis einschließlich 17 Jahren aus Bispinger Familien mit geringem Einkommen können sich seit dem 8. November einen Wunschzettel abholen, auf den sie ein Sachgeschenk im Wert von bis zu maximal 30 Euro notieren. Die Wunschzettel sind zu erhalten im Fachbereich Bürgerservice im Rathaus, Borsteler Straße 4-6, in der Kleiderkammer, Bahnhofstraße 2, zur Tafelausgabe im Gemeindehaus, Kirchweg 6, oder per Download unter www.gemeinde.bispingen.de. Der ausgefüllte Wunschzettel kann bis zum 7. Dezember in den Briefkasten des Rathauses eingeworfen werden. Von 23. November bis 8. Dezember steht dann der Weihnachtswunschbaum im Eingangsbereich von Edeka-Ehlers, Hauptstraße 4, bereit.“

Und weiter: „Die Wunschzettel der Kinder werden in anonymisierter Form (nur der Engel, ohne Name/Adresse) an den Wunschbaum gehängt. Wer mit einem Geschenk helfen möchte, kann sich in dieser Zeit einen Wunschengel vom Baum nehmen und das entsprechende Geschenk bis zu einem Wert von maximal 30 Euro mit dem aufgeklebten Wunschengel bis zum 10. Dezember im Fachbereich Bürgerservice, Zimmer 2, im Rathaus abgeben. Wer einen Anhänger vom Baum nimmt, wird herzlich gebeten, den Wunsch zuverlässig zu erfüllen und das Geschenk rechtzeitig abzugeben. Sollte das nicht möglich sein, kann der Wunschengel zurückgehängt werden, damit kein Kind leer ausgeht.“ Sollte sich die Abgabe des Geschenkes verzögern, bitten die Organisatoren um einen Rückruf unter (05194) 39834.

Neu ist in diesem Jahr, dass die Geschenke nur am Donnerstag, 16. Dezember, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr im Rathaus, Zimmer 2 abgeholt werden können: „Sollte es einer Familie nicht möglich sein, in dieser Zeit das Geschenk abzuholen, kann man sich telefonisch an Annegret Albers unter der angegebenen Telefonnummer wenden“, so die Mitteilung. Für Rückfragen steht der Fachbereich Bürgerservice im Rathaus Bispingen unter (05194) 39834 oder 39833 oder per Email a.albers@bispingen.de gerne zur Verfügung.

Logo