„Walderhaltung durch Holznutzung?“

Forstwissenschaftler Dr. Ernst Kürsten hält Vortrag in Delmsen

„Walderhaltung durch Holznutzung?“

„Walderhaltung durch Holznutzung?“ - so lautet der Titel eines Vortrages, der am 23. August um 18 Uhr im Gasthaus Leverenz in Delmsen gehalten wird. Die Nutzung von Holz, insbesondere zur Energiegewinnung, wird aktuell kontrovers diskutiert: Natur, Umwelt und Klimaschutz auf der einen Seite, erneuerbare Energiegewinnung, Gasknappheit und regionale Wertschöpfung auf der anderen Seite.

Forstwissenschaftler Dr. Ernst Kürsten vom Kompetenzzentrum „3N“ wird im Vortrag erläutern, warum es gerade in Zeiten des Klimawandels besonders viel Sinn mache, Pflegeeingriffe im Wald durchzuführen, um dessen Überleben langfristig zu sichern. Die Schaffung neuer Absatzmöglichkeiten für Schwachholz als Energieträger für öffentliche und private Gebäude könnten auch im Heidekreis Privatwaldbesitzer motivieren, die notwendigen Pflegemaßnahmen durchzuführen.

Die Gruppe aus SPD, FDP, Bündnis90/Die Grünen und Freie Liste unabhängiger Politik im Sticht (Flupis) im Neuenkirchener Gemeinderat lädt zu diesem Vortrag ein. Sie arbeitet gemeinsam an dem Ziel der klimaneutralen Wärmerzeugung in der Gemeinde.

Logo