Spieltag der Bezirksoberliga

Boule: FV Dittmern gleich zweimal erfolgreich

Spieltag der Bezirksoberliga

Kürzlich musste die 1. Mannschaft des FVD am 2. Spieltag der Bezirksoberliga 3 in Nenndorf antreten. Gegner waren das Boule-Team Rettmer 2 und die SG Buxtehude-Altkloster 1. Nach Sieg und Niederlage zum Auftakt sollten 2 Siege her, wenn man weiterhin oben mitspielen wollte.

Zum Auftakt ging es gegen das B-Team Rettmer. Im Triplette 1 spielten Amelie und Andeas Witt mit Jörg Crone stark auf. Konzentriert und sicher gelang Punkt um Punkt, so dass ein souveräner Sieg mit 13:3 gelang. Spannender verlief die Partie im 2. Triplette. Fred Geruschke, Bastian Heinzel und Michael Kautz hatten ihre Kontrahenten zunächst im Griff und gingen schnell in Führung. Doch das Blatt wendete sich und Rettmer wurde immer stärker. Beim Stand von 4:11, wechselte der FVD Rüdiger Buchholz für Geruschke ein. Diese Maßnahme sollte sich auszahlen. In der Folge wurde kein Punkt mehr abgegeben und die Begegnung mit 13:11 gewonnen. Mit einer beruhigenden 2:0 Führung ging es in die abschließenden 3 Doublettes. Alle Partien waren hart umkämpft. Buchholz/Crone spielten zunächst sehr sicher und ließen kaum etwas zu. Beim Stand von 12:6 hatte Crone mit der letzten Kugel den Sieg in der Hand – vergab jedoch deutlich. Rettmer holte Punkt für Punkt bis zum Stand von 12:10 auf. Doch schließlich machte Crone seinen Fehler wieder gut und sorgte für das 13:10. Ähnlich spannend machten es Witt/Witt. Jede Aufnahme war hart umkämpft und die Führung wechselte ständig. Am Ende setzt sich die Klasse von Witt/Witt durch und sie gewannen mit 13:11. Im 3. Doublette gingen Heinzel/Kautz leicht favorisiert ins Rennen. Doch beide fanden nicht zu ihrem Spiel und gerieten schnell deutlich mit 0:11 in Rückstand. Die Einwechslung von Geruschke schien das Blatt noch einmal zu drehen. Letztlich ging die Begegnung jedoch knapp mit 11:13 verloren. Am Ende hieß es somit 4:1 für den FVD.

In der zweiten Partie ging der FVD gegen das Schlusslicht SG Buxtehude-Altkloster favorisiert ins Rennen. Und das Triplette 1 mit Witt/Witt/Crone wiederholte die starke Leistung aus den ersten Triplette und fegten ihre Gegner mit 13:2 förmlich vom Platz. Das zweite Triplette machte es wieder spannend. Nach gutem Beginn, ließen Buchholz/Geruschke/Kautz wiederum nach und gerieten in Rückstand. Wiederum brachte eine Auswechslung (Heinzel für Buchholz) die Wende, so dass auch dieses Triplette mit 13:9 gewonnen wurde. Es sah nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch in den Doublettes ging auf einmal nur wenig. Kautz/Buchholz gelang überhaupt nichts. Chancenlos verloren sie deutlich mit 3:13. Auch Witt/Witt hatten ihre gute Form offensichtlich in der Pause gelassen und mussten sich ebenfalls deutlich mit 5:13 geschlagen geben. So lag es an Crone/Heinzel den Sieg einzutüten. Und auch sie taten sich schwer. Es gelang ihnen nicht, sich entscheidend abzusetzen. Immer wieder gelang es Buxtehude, mit gut gespielten Kugeln dranzubleiben. Erst zum Ende der Partie drehten Crone/Heinzel noch einmal auf und siegten schließlich mit 13:8. Damit wurde auch das zweite Spiel insgesamt mit 3:2 gewonnen. In der Tabelle liegt der FVD nun als Aufsteiger auf Platz 3. Der letzte Spieltag mit den 3 abschließenden Begegnungen findet am 04.09.22 in Buchholz statt. Mit 3 Siegen könnte sogar der erneute Aufstieg gelingen. Der Traum zumindest lebt noch.

FVD 1: Rüdiger Buchholz, Jörg Crone, Fred Geruschke, Bastian Heinzel, Michael Kautz, Andreas Witt und Amelie Witt

Übrigens: Jeden Montag ab 19 Uhr wird beim FVD Boule gespielt. Jeder, der in geselliger Atmosphäre das Spiel kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen. Leihkugeln sind vorhanden.

Logo