10.000 Euro für das Hospizhaus Heidekreis

Unternehmen Viebrockhaus unterstützt Einrichtung in Dorfmark

10.000 Euro für das Hospizhaus Heidekreis

Freudige Nachricht in schweren Zeiten: Über eine stattliche Spendensumme kann sich das Team des Hospizhauses Heidekreis in Dorfmark freuen. Vertreter des Bad Fallingbosteler Unternehmens Viebrockhaus übergaben eine Spende in Höhe 10.000 Euro, um die Einrichtung zu unterstützen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Betrag in gleicher Höhe gespendet. Der damalige Rundgang durch das Hospiz hatte die Vertreter des Unternehmens offenbar so sehr von der Wohnlichkeit des Hauses und der zugewandten Pflege und Begleitung der acht Gäste überzeugt, dass sie sich auch in diesem Jahr für eine Spende in dieser Höhe entschieden hatten.

Pandemiebedingt erfolgte die Spendenübergabe diesmal im kleinen Rahmen: Stellvertretende Einrichtungsleiterin Alexandra Clausing und Hubertus Greiner, Vorsitzender des Kuratoriums, begrüßten auf der Terrasse des Hauses Viebrockhaus-Vertriebsleiter Heinz Brüggemann.

„Wir sind auf Spenden dringend angewiesen“, so Hubertus Greiner, „sie decken den Eigenanteil des Hauses für die Hospizplätze, die über die Krankenkassenleistungen hinaus zu erbringen sind. Ebenso helfen sie, unseren Gästen spezielle Wünsche zu erfüllen, wie auch den Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen Fortbildungen oder Supervisionen zu ermöglichen. Mit anderen Worten: Ihre Spendentragen tragen wesentlich zur Qualität unserer hospizlichen Arbeit bei.“ „Wichtig zu betonen, dass das für die großen wie für die vielen kleineren Spenden in gleicher Weise gilt“, merkte Alexandra Clausing an.

Logo