„Deutschland. Ein Wandermärchen“

Veranstaltungsreihe „Dorfmarker Literatember“ startet am 1. September mit einem Literaturschauspiel: Anna Lena Bössen berichtet vom Ergebnis einer großen Reise

„Deutschland. Ein Wandermärchen“

Die Stiftung Kirchspiel Dorfmark startet jetzt ihren „Dorfmarker Literatember“, eine Veranstaltungsreihe im September ganz im Zeichen der Literatur, mit einem Literaturschauspiel: Anna Lena Bössen ist dabei zu Gast und berichtet in „Deutschland. Ein Wandermärchen“ vom Ergebnis einer großen Reise. Der Auftakt zum „Dorfmarker Literatember“ beginnt am morgigen Donnerstag, dem 1. September, um 19 Uhr im Gemeindehaus der Dorfmarker St. Martinkirche.

„Was ist Heimat? Bin ich Deutschland? Und wenn ja, was bedeutet das für mich? Und wenn nein, wer ist es dann? Sind wir noch das Land der Dichter und Denker? Sind mir meine Landsleute eigentlich ähnlich? Gibt es ein WIR? Was bedeutet das für unsere Zukunft? Und wird mich überhaupt irgendjemand bei sich aufnehmen?“ - diese Fragen hat die Rezitatorin Anna Magdalena Bössen in einen knallgelben Koffer gepackt und sich auf ihr Rad geschwungen. Zwölf Monate bereiste sie ganz Deutschland, legte 8.160 Kilometer zurück, trat gegen Kost und Logis in hundert Wohnzimmern auf und lernte ihr Land vollkommen neu kennen. Mit Buch und Bühnenprogramm im Gepäck schwingt die diplomierte Gedichte-Sprecherin sich nun auf die Bühnen der Republik und berichtet von dieser ungewöhnlichen Reise.

Anna Magdalena Bössen, geboren 1980, studierte in Stuttgart Rezitation mit Diplomabschluss. Anschließend inszenierte sie Literaturschauspiele im Hamburger Hafen und arbeitete deutschlandweit als Sprechcoach. Eines Tages beschloss sie, per Fahrrad und mit Gedichten im Gepäck auf Wanderschaft zu gehen. Heute lebt Anna Magdalena Bössen mit Familie im Norden.

Der Besuch dieser Veranstaltung im Rahmen des „Dorfmarker Literatembers“ ist kostenlos und findet im Dorfmarker Gemeindehaus oder in der St. Martinskirche Dorfmark statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort möglich, entweder bei Kerstin Eggers, Telefonnummer (05163) 1585, im Pfarrbüro, Rufnummer (05163) 329, oder per E-Mail an Stiftung@kirchengemeinde-dorfmark.de oder online unter www.kirchengemeinde-dorfmark.de.

Logo