Eltern können entspannt einkaufen, wenn die Kleinen unter Aufsicht toben

Inklusionsverein „Selbstbestimmtes Leben Dorfmark“ wartet mit neuem Betreuungsangebot auf

Eltern können entspannt einkaufen, wenn die Kleinen unter Aufsicht toben

Mit einem neuen Angebot wartet der eingetragene Inklusionsverein „Selbstbestimmtes Leben Dorfmark“ auf, das sich an Eltern richtet, die entspannt einkaufen möchten, ohne ihre Kleinen dabei ständig im Blick haben zu müssen. „Beaufsichtigtes Toben“ heißt das Betreuungsangebot in der Turnhalle der Grundschule Dorfmark .

„Alle Kinder mit und ohne Behinderung, die sich einen Nachmittag lang ausprobieren und ihre Kraft und Energie in Bewegung umsetzen möchten und alle Eltern, die einmal wieder entspannt einkaufen wollen, sind dazu eingeladen, zu uns zu kommen“, berichtet Anja Hackbarth vom Verein „Selbstbestimmtes Leben Dorfmark“.

Auf die Mädchen und Jungen wartet in der Sporthalle ein aufgebauter Parcours, eine Bewegungslandschaft, die Spiel, Sport und Spaß verspricht. Damit das Rutschen, Rollen und Bewegen stets in geregelten Bahnen bleibt, ist die im „inklusiven Kinderturnen“ ausgebildete Übungsleiterin Heike Reinebeck vor Ort und paßt auf.

Pro Nachmittag wird um einen Unkostenbeitrag von fünf Euro je Kind gebeten, egal wie lange das Betreuungsangebot in Anspruch genommen wird, erläutert Hackbarth.

Anmeldungen werden unter der Telefonnummer (01523) 6699401 entgegengenommen.

Logo