„Green Care“ im Alltag und in der Trauerarbeit

Impulsvortrag im Hospizhaus Heidekreis in Dorfmark

„Green Care“ im Alltag und in der Trauerarbeit

„Green Care“ im Alltag und in der Trauerarbeit - zu diesem Thema beginnt am Mittwoch, dem 14. September, um 18 Uhr ein Impulsvortrag im Hospizhaus Heidekreis. An diesem Abend zu Gast in der Einrichtung in Dorfmark: Dorit Behrens von „stadtauswärts“, Schneverdingen. Sie ist Dozentin und Kursleiterin für „Green Care“, für Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung, Demenzbegleiterin sowie Autorin und Kommunikations- und Projektmanagerin.

Aufgrund der immer noch bestehenden Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt, damit eine bestmögliche Sicherheit geschaffen werden kann. Deshalb erbitten die Organisatoren eine kurze und formlose Anmeldung bis zum 14. September um 10 Uhr per Mail über info-hospiz-heidekreis@jose.johanniter.de oder unter Telefon (05163) 29153-0. Die Vorlage eines maximal 24 Stunden zurückliegenden Schnelltestes ist zudem notwendig. Eine kostenlose Testung im Hospizhaus ist ebenfalls möglich - wer dies in Anspruch nehmen möchte, findet sich bitte dazu spätestens 15 Minuten vor Beginn des Abend-Impulses im Hospizhaus ein.

Zum Thema „Green Care“: Hand aufs Herz. Die Zeit im Leben, in der wir wirklich das Gefühl haben zu leben - zu genießen - bemessen die meisten Menschen unter dem Einfluss vieler Pflichten in ihrem Alltag doch oft sehr knapp. Das Leben ist schneller und erfolgsorientierter geworden. Viele Menschen tragen dabei nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für ihre Kinder, für pflegebedürftige Angehörige oder andere hilfebedürftige Menschen in der Familie oder auch im Freundeskreis. Gerade in beschwerlichen Zeiten oder traurigen Momenten hilft es jedoch, einmal inne zu halten, um für sich und die eigenen Bedürfnisse zu sorgen. Wie kann es gelingen, Ruhe und einen wohltuenden Ausgleich zu belastenden Situation zu finden? Wie kann ich „direkt vor meiner Haustür“ Kraft tanken und Zuversicht finden? Auf diese und weitere Fragen möchte Dorit Behrens Antworten geben, die fördernde Kraft des Natur- und Tierkontaktes vorstellen und einen Einblick in die naturgestützte Trauerarbeit ermöglichen. Sie ist Dozentin und Kursleiterin für „Green Care“, für Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung, Demenzbegleiterin sowie Autorin und Kommunikations- und Projektmanagerin.

Im Rahmen des zweistündigen Abend-Impulses mit etwa 40-minütigem Vortrag zum Thema „Green Care“ und anschließendem Praxiserlebnis im Hospizgarten lädt die Einrichtung für den 14. September ein, für sich zu sorgen und Kraft zu tanken. Bei einem kleinen Imbiss haben Besucher anschließend die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin und der Einrichtungsleitung des Hospizhauses Heidekreis. Die Teilnahme ist kostenlos. Unabhängig davon freut sich das Team der Einrichtung sehr, wenn die Arbeit im Hospizhaus Heidekreis mit einer Spende unterstützt wird.

Logo