Kindertheater in Dorfmark

„Schnurzepiepe“ bringt Pettersson und Findus im Heimathaus auf die Bühne

Kindertheater in Dorfmark

Das Kindertheater „Schnurzepiepe“ ist zu Gast beim Dorfmarker Heimatverein: Am Sonntag, dem 9. Februar, wollen Pettersson und Findus - bekannt aus den Kinderbüchern von Sven Nordqvist - im Heimathaus, Marktstraße 1, ihr Zelt aufschlagen.

Seit mittlerweile zehn Jahren betreiben die beiden ausgebildeten Theaterpädagogen Tanja und Felix Wegner ihr mobiles Kindertheater „Schnurzepiepe“, mit dem sie in Bremen und Niedersachsen unterwegs sind. Mit viel Liebe zum Detail arrangieren sie nicht nur ihre Stücke, sondern auch das Bühnenbild und die Kostüme. Der persönliche Kontakt zu den drei- bis zehnjährigen Zuschauern liegt ihnen besonders am Herzen: „Wir singen nicht nur bekannte Kinderlieder mit den Kindern, sondern wir unterhalten uns hinterher auch mit ihnen über die Geschichte und teilen unsere Erlebnisse miteinander.“ Und natürlich dürfen die jungen Zuschauer zum Schluss auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

In Dorfmark zeigen sie die Geschichte „Petersson zeltet“: Findus, der Kater vom alten Pettersson, hat noch nie in einem Zelt geschlafen. Klar, dass er endlich mal ausprobieren muss, wie das ist. Und weil der alte Pettersson auch gerade etwas ausprobieren möchte, nämlich seine selbst erfundene Flitzbogenwurfangel, beschließen die beiden, einen Ausflug in die Berge zu machen. Da können sie ein bisschen wandern, ein bisschen Barsche angeln und ein bisschen zelten. Aber daraus wird nichts, genauer gesagt, es kommt alles ganz anders. Und das nur wegen der Hühner, die partout auch mal ausprobieren wollen, wie das ist, in einem Zelt zu schlafen...

Das Stück dauert 45 Minuten. Die Vorstellung beginnt um 15.30 Uhr. Einlass ist bereits um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Heimatverein freut sich aber über eine Spende.

Logo