Krämermarkt fällt aus

Coronabedingte Pause nach 27 Veranstaltungen in Folge

Krämermarkt fällt aus

Das Team vom Dorfmarker Krämermarkt wollte es sich nicht leicht machen und den diesjährigen Markt vorzeitig absagen. Im Juni glaubte man, eine Prognose für den Termin Ende September abgeben zu können. „Doch auch in unserem Fall haben Bundes- und Landesregierung uns die Entscheidung abgenommen“, so Jürgen Ohlau vom Verein Dorfmarker Krämermarkt. Der Krämermarkt 2020 muss ausfallen. Nach 27 erfolgreichen Veranstaltungen in Folge tröstet sich das Team, dass auch alle anderen Großveranstaltungen zunächst bis Ende Oktober nicht stattfinden können.

Allen Ausstellern, die sich bereits angemeldet, und auch die Standgebühren überwiesen hatten, wurden die Beträge in den vergangen Tagen erstattet. Anmeldungen für den Markt im kommenden Jahr können zurzeit noch nicht abgegeben werden. Aufgrund der anstehenden Bauarbeiten zur Sanierung der Dorfmarker Hauptstraße können erst verlässliche Aussagen zu möglichen Änderungen im Ablauf des Krämermarktes gemacht werden, wenn entsprechende Hinweise von Seiten der Straßenplaner vorliegen. Dazu wird das Team rechtzeitig informieren.

Logo