Von Slam-Poetry bis Lesung

Stiftung Kirchspiel startet ersten „Dorfmarker Literatember“

Von Slam-Poetry bis Lesung

In diesem Jahr startet die Stiftung Kirchspiel Dorfmark zum ersten Mal ein ganz besonderes Literaturevent, nämlich den ersten „Dorfmarker Literatember“. Dabei sind an jedem Donnerstag im September verschiedene Autorinnen und Autoren zu Gast - und das mit ganz unterschiedlichen Aktionen. Los geht das Programm am 1. September. Anmeldungen für die einzelnen Veranstaltungen sind schon jetzt möglich.

Die Stiftung Kirchspiel Dorfmark lädt an jedem Donnerstag im September zu den ganz besonderen Literatur-Highlights ein. Verschiedene Autorinnen und Autoren werden dabei in ihrem ganz eigenen Format für Groß und Klein ihre Werke präsentieren: „Vom Literaturschauspiel über Slam-Poetry bis zur Lesung ist alles dabei“, verspricht Kerstin Eggers von der Dorfmarker Stiftung. Sie hebt dabei ganz besonders die Förderung der Otto und Selma Böhm-Stiftung sowie der Volksbank Lüneburger Heide eG mit einer finanziellen Unterstützung dieses Projektes hervor.

„Diese Veranstaltungsreihe im September ganz im Zeichen der Literatur ist neu und es wird mit Spannung auf das bunte Programm geblickt“, so die Planer. Den Anfang macht am Donnerstag, 1. September, um 19 Uhr Anna Magdalena Bössen: „Deutschland. Ein Wandermärchen“ ist das Ergebnis einer großen Reise - mit dem Fahrrad und Gedichten im Gepäck quer durch Deutschland. Besucher erwartet ein Literaturschauspiel.

Am Donnerstag, 8. September, folgt um 15 Uhr Julia und Marcel Preiß mit „Geschichten aus dem Finsterwald“: Sie präsentiert in ihrer Lesung fantasievolle Fabeln für Kinder.

Eine Woche danach geht es dann mit Slam-Poetry am Donnerstag, 15. September, um 19 Uhr weiter: Unter dem Titel „Seemannsgarn und andere Wahrheiten“ slammt Mona Harry und verzaubert ihr Publikum mit Sprachgewalt.

Für Donnerstag, 22. September, 19 Uhr hat sich dann Anke Weber angekündigt: In „Mein Landleben“ trägt sie liebevoll erzählte Geschichten aus dem Leben bei ihrer Lesung vor.

Den Schlusspunkt setzt am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr Gudrun Fischer-Santelmann mit ihrer Geschichtensammlung: Sie präsentiert Kurzgeschichten aus dem Alltagsleben mit Witz und Ironie in ihrer plattdeutschen Lesung.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und finden im Dorfmarker Gemeindehaus oder in der St. Martinskirche Dorfmark statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort möglich bei Kerstin Eggers unter Telefon (05163) 1585, im Pfarrbüro unter der Rufnummer (05163) 329 sowie per E-Mail an Stiftung@kirchengemeinde-dorfmark.de oder unter www.kirchengemeinde-dorfmark.de online.

Logo