„Zauberhafte Atmosphäre“: Kerzenschein, Musik und künstlerische Darbietungen

Stiftung Kirchspiel Dorfmark und der Förderverein Strandbad laden für den 10. Dezember erstmals zum „Dorfmarker Adventweg“ ein

„Zauberhafte Atmosphäre“: Kerzenschein, Musik und künstlerische Darbietungen

Die Stiftung Kirchspiel Dorfmark und der Förderverein Strandbad freuen sich sehr, nach intensiver Planung in diesem Jahr gemeinsam etwas Neues in der Adventszeit präsentieren zu können: den Dorfmarker Adventweg am Samstag, dem 10. Dezember, ab 16 Uhr mit musikalischen und künstlerischen Darbietungen an verschiedenen Plätzen entlang eines ausschließlich von flackernden Kerzen beleuchteten Weges.

Viele Dorfmarker Gruppen und Familien tragen an den verschiedenen Stationen dazu bei, dass die Spaziergänger mit allen Sinnen genießen können. Die Idee hatten Mitglieder des Fördervereins Strandbad Dorfmark schon vor einigen Jahren aus dem Winterurlaub in Österreich mitgebracht. „Diese zauberhafte Atmosphäre, auch wenn wir hier keine verschneiten Berge haben, wollen wir nun bei uns Wirklichkeit werden lassen“, heißt es in der Einladung der Veranstalter.

Die Streckenlänge des Adventwegs, der nicht durchgehend barrierefrei ist, beträgt rund 2,5 Kilometer und ist für Groß und Klein geeignet. Vernünftiges Schuhwerk und das Mitbringen einer Taschenlampe wird empfohlen. Für die innere Wärme sorgen verschiedene Teestationen, an denen Spaziergänger kostenlos mit frisch dampfendem Tee oder alkoholfreiem Punsch versorgt werden. Dafür kann am Startpunkt ein Thermo-Becher mit speziellem Logo für fünf Euro erworben werden. Wer möchte, kann aber auch seinen eigenen Becher mitbringen.

Auch für das leibliche Wohl ist am Ende des Adventwegs gesorgt. Die Vorfreude bei den Veranstaltern ist groß: „Wir laden jeden herzlich ein, mit uns in ein einzigartiges Adventserlebnis einzutauchen.“ Gestartet wird am historischen Treppenspeicher auf dem Pfarreichhof in der Hauptstraße 12 - und zwar zwischen 16 und 18 Uhr. Um eine Anmeldung wird zwecks besserer Planung gebeten bei Christina Kaminski, Ruf (05163) 902450, oder Kerstin Eggers, Telefon (05163) 1585.

Logo