Mit 2,23 Promille auf der Autobahn 7

35-Jähriger fährt teils mit 180 Stundenkilometern in Schlangenlinien

Mit 2,23 Promille auf der Autobahn 7

Ein Verkehrsteilnehmer meldete am gestrigen Dienstagmorgen, dem 22. März, gegen 7 Uhr der Polizei, dass ein Fahrzeug auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hannover in Schlangenlinien unterwegs sei. Das Fahrzeug sei zudem mit stark schwankenden Geschwindigkeiten zwischen 60 und 80 Stundenkilometern auf der mittleren Spur und kurz darauf mit 180 Stundenkilometern auf der linken Spur gefahren.

Polizeibeamte kontrollierten den Fahrer aus dem nordeuropäischen Raum an der Rastanlage Allertal. Der 35-jährige Mann, der hinter dem Steuer saß, musste einen Atemalkoholtest machen. Das Ergebnis lautete 2,23 Promille. Der Mann musste daraufhin zur Blutprobe antreten.

Die Beamten beschlagnahmten laut Polizeibericht den Führerschein des 35-Jährigen, erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350 Euro und leiteten ein Strafverfahren ein.

Logo