Gedenkfeier auf dem Platz der Luftbrücke

Traditionelle Veranstaltung wegen Corona diesmal im kleineren Rahmen

Gedenkfeier auf dem Platz der Luftbrücke

Anlässlich des 71. Jahrestags des Endes der Luftbrücke Berlin stand am Donnerstag, dem 27. August, die jährliche Gedenkfeier auf dem Platz der Luftbrücke in Faßberg auf dem Programm. Aufgrund der Bestimmungen der niedersächsischen Corona-Verordnung konnte die Veranstaltung nur in einem kleinen Rahmen abgehalten werden.

Es wurden Kränze am Luftbrückengedenkstein niedergelegt, um so den 87 während der Luftbrücke ums Leben gekommenen Menschen zu gedenken. Beteiligt waren Faßbergs Bürgermeister Frank Bröhl, Oberstleutnant Cay Goedelt, Kommandeur des Transporthubschrauberregiments 10 "Lüneburger Heide", Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann, Oberstleutnant Ludger Osterkamp, 1. Vorsitzender der Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin, Paul Hicks von der Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin, Oberst Andreas Erber, Kommandeur des Technischen Ausbildungzentrums der Luftwaffe Abeilung Nord, Rainer Kruppik, Ehrenmitglied des Vereins Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin, sowie Oberst Patrice Surace, Kommandeur der Deutsch-Französischen Ausbildungseinrichtung Tiger.

Logo