Überfall auf Kiosk in Fintel: Polizei nimmt drei junge Männer fest

Ermittler prüfen, ob das Trio für weitere Taten infrage kommt

Überfall auf Kiosk in Fintel: Polizei nimmt drei junge Männer fest

In der Nacht zum heutigen Dienstag hat die Rotenburger Polizei drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 24 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, am vergangenen Montagabend in der Straße Pferdemarkt in Fintel einen Kiosk überfallen zu haben.

Kurz vor 22 Uhr hatten drei schwarze Kleidung tragende und maskierte Männer den 53jährigen Betreiber des kleinen Ladens bedroht. Der Mann war bereits vor einigen Wochen Opfer eines ähnlichen Überfalls geworden. Auch diesmal richtete einer der Täter eine Schusswaffe auf ihn. Doch bevor er seine Einnahmen herausgeben musste, zog der Überfallene Pfefferspray heraus, sprühte es auf die Angreifer und machte dann durch lautes Schreien auf sich aufmerksam. Die Täter ergriffen ohne Beute die Flucht.

Laut Polizeibericht sei eine Sofortfahndung rund um den Tatort zunächst ohne Erfolg verlaufen. Ein Zeugenhinweis habe die Polizei dann auf die richtige Spur gebracht. Demnach habe ein VW Touran etwa 20 Minuten vor der Tat in einer Straße in Tatortnähe verkehrsbehindernd geparkt.

Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei wurde schließlich gegen 0.30 Uhr auf einem Parkplatz am Grafeler Damm in Rotenburg auf einen schwarzen Touran mit Kennzeichen aus dem Landkreis Harburg (WL) aufmerksam. Im Fahrzeug saßen drei junge Männer. Bei der Kontrolle der Insassen und des Fahrzeugs entdeckten die Beamten dunkle Kleidung und Masken, eine Schusswaffe und gestohlene Kennzeichen. Außerdem fanden die Polizisten im Touran Marihuana und einen Teleskopschlagstock. Die drei Männer wurden sofort festgenommen.

Die Ermittler prüfen jetzt, ob das Trio für weitere Taten infrage kommt. Anschließend sollen die Festgenommenen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Logo