Theater auf dem Piratenplatz

„OpenAir Metronom“ mit Uraufführung zu Gast in Hartböhn-Neuenkirchen

Theater auf dem Piratenplatz

„Weil wir schon immer wissen wollten, wie es weitergeht“ heißt passenderweise eine Fortsetzungsgeschichte, nämlich die vom Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“. Und wer nun also wissen will, wie es weitergeht, der sollte die Aufführung beim „OpenAir Metronom“ nicht verpassen: Die Visselhöverder Schauspielgruppe ist mit ihrem „SommerTheater 2021“ im Heidekreis zu Gast, und zwar auf dem Piratenplatz in Hartböhn-Neuenkirchen. Dort bildet die Premiere und Uraufführung von „Weil wir schon immer wissen wollten, wie es weitergeht“ am Freitag, dem 6. August, den Auftakt für ein Programm, das noch bis zum 4. September läuft.

Nachdem im letzten Jahr so viel Zuspruch kam, geht es auf dem Piratenplatz in Hartböhn 2021 mit einem noch abwechslungsreicheren Programm weiter: Lange Theaternächte, ein Konzertwochenende, Kaffee und Kuchen mit Musik am Nachmittag und Kindertheater. Drei Premieren vom Theater Metronom „Weil wir schon immer wissen wollten, wie es weiter geht...“, „Kinder machen Theater“ und „Der Schimmelreiter“ und dazu Stücke aus dem letzten Jahr „Emmas Glück“, „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ sowie Gastkünstler machen den Sommer zum Erlebnis.

Karten und weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (04262) 1399. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gelten die Hygiene- und Abstandsregeln, Pflicht ist das Tragen einer medizinischen Maske, die am Sitzplatz während der Vorstellung abgenommen werden darf. Es besteht Registrierungspflicht.

Los geht das Programm am 6. August um 20.30 Uhr mit „Weil wir schon immer wissen wollten, wie es weiter geht“. Zur Handlung: Warum enden fast alle Märchen genau dann, wenn sich das Königspaar gekriegt hat? Wäre es nicht spannend, zu erfahren, ob der Satz tatsächlich stimmt: „Und wenn Sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“? Und aus diesem Grund und wegen des großen Erfolges des letztjährigen Sommertheaters in Hartböhn hat sich das Theater Metronom entschlossen, das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ weiterzuschreiben: Wie ist es eigentlich so als einfältiger Knecht, wenn man plötzlich König ist? Wie ist es eigentlich so als gutmeinende Großmutter des Teufels, wenn man seinen Enkel hintergangen hat und welche Gefahren lauern, wenn ein eifersüchtiger Nebenbuhler des Königs plötzlich meint, die Rechtschaffenheit dieser neuen königlichen Beziehung in Frage stellen zu müssen? Und vor allem interessiert doch die Frage: Gibt es eigentlich auch weibliche Zyklopen? Ein märchenhaftes Erzähltheater mit viel Musik und zwei spielfreudigen Schauspielern, die im permanenten Wechsel aus Spiel- und Erzählsituationen über 24 Figuren lebendig werden lassen und so die Fantasie des Publikums befeuern. All das ist auch zu verstehen, wenn man das letztjährige Stück nicht gesehen hat. Weitere Spieltermine des Stücks sind am 7. und 8. sowie am 13. und 14. August jeweils um 20.30 Uhr

Bei den Sommer-Theaternächten stehen am 7. August zudem um 20 und 22 Uhr Sängerin „ZsuZsa“ und am 14. August zu den gleichen Uhrzeiten die „Ladies AHOI!“ mit dem Erzähltheaterstück „Weil wir schon immer wissen wollten, wie es weiter geht“ auf der Bühne.

Kaffee und Kuchen mit „Herzen in Terzen“ gibt es dann am 15. August um 15 Uhr. „Der Schimmereiter“ feiert am 19. und 20. August jeweils um 20.30 Uhr Open-air-Premiere: Im Stück von Franziska Steiof nach Theodor Storm erleben Zuschauer ein nordisches Spiel mit den Naturgewalten und der Frage: Kann der Mensch sie bezwingen?

Weiter geht es bei der dritten Sommer-Theaternacht am 21. August um 20 und 22 Uhr mit „trio loco“ und Caféhausmusik aus aller Welt sowie um 20.30 Uhr mit dem Stück „Emmas Glück“. Darin wohnt die Heldin alleine auf einem abseits gelegenen Bauernhof, der kurz vor der Zwangsversteigerung steht und auf den eines Nachts ein Ferrari „fliegt“.

Nach „Kinder machen Theater“ am 28. August um 16 Uhr können sich Besuchen am Abend ab 20.30 Uhr auf das Konzert von „Zsuzsa & The Soulicious“ freuen. Am 29. August spielen um 20 Uhr „Wildes Blech“ und um 20.45 Uhr „Strings on Wings“. „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ wird dann am 2. und 3. September jeweils um 20 Uhr aufgeführt. Die Reihe endet am 4. September mit Kaffee und Kuchen mit „Albers Ahoi!“ ab 15 Uhr und „Felice & Cortes“ sowie „Selling Stories“ ab 20 Uhr.

Logo