341 Neuinfektionen im Heidekreis

Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich auf 12.562

341 Neuinfektionen im Heidekreis

Seit dem 16. Februar gibt es 341 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis“, teilte heute die Kreisverwaltung mit. Diese Fälle schlüsselten sich wie folgt auf:

  • 65 in der Stadt Walsrode,

  • 54 in der Stadt Soltau,

  • 53 in der Stadt Schneverdingen,

  • 41 in der Stadt Bad Fallingbostel,

  • 37 in der Stadt Munster,

  • 29 in der Samtgemeinde Schwarmstedt,

  • 16 in der Gemeinde Bispingen,

  • 15 in der Gemeinde Wietzendorf,

  • zwölf in der Samtgemeinde Ahlden,

  • sieben in der Samtgemeinde Rethem und

  • jeweils sechs in der Gemeinde Neuenkirchen und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide.

„Im Heidekreis-Klinikum werden zwölf positiv getestete Personen behandelt, wovon eine Person intensivmedizinisch betreut wird. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 12.562“, heißt es in der Mitteilung aus Bad Fallingbostel.

78 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten laut Landkreis als genesen:

  • 18 in der Stadt Schneverdingen,

  • 15 in der Stadt Walsrode,

  • 14 in der Stadt Soltau,

  • jeweils acht in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Schwarmstedt,

  • sechs in der Stadt Bad Fallingbostel,

  • vier in der Gemeinde Neuenkirchen,

  • drei in der Samtgemeinde Ahlden und

  • zwei in der Gemeinde Bispingen.

Aktuell seien 2.306 Menschen im Landkreis infiziert.

Tagesaktuelle Fallzahlen - auch für die einzelnen Städte und Gemeinden im den Heidekreis - finden sich auf der Internetseite des Landkreises unter:

https://www.heidekreis.de/home/gesundheit-soziales/gesundheit-veterinaerwesen/coronavirus.aspx

Außerdem informiert die Verwaltung über das aktuelle Impfgeschehen: Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben demnach 2.887 Personen eine Erstimpfung, 2.928 Personen eine Zweitimpfung, 31.704 Personen eine Auffrischungsimpfung und 307 Personen eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 15. Februar 2022). Und weiter heißt es: „Die 7-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben. Der Leitindikator ‚Hospitalisierung‘ und der Indikator ‚Intensivbetten‘ sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.“

Logo