Betrügerische Postsendungen und „WhatsApp“-Nachrichten Heidekreis

Polizei warnt vor fingierten Benachrichtigungen: Geldforderungen von angeblichen nahen Angehörigen

Betrügerische Postsendungen und „WhatsApp“-Nachrichten Heidekreis

Vor betrügerischen Postsendungen und „WhatsApp“-Nachrichten warnt jetzt die Polizeiinspektion Heidekreis. Denn die hat jüngst schon mehrere solcher Fälle registriert: „In den vergangenen Tagen erhielten viele Bürger des Heidekreises Postsendungen mit Mahnschreiben für angebliche Abonnements ins Haus oder fingierte ‚WhatsApp‘-Nachrichten von angeblichen nahen Angehörigen mit Geldforderungen auf ihr Handy. Die Polizei warnt eindringlich davor, nur aufgrund eines Chatverlaufs bei ‚WhatsApp‘ Überweisungen vorzunehmen“, so die Polizeiinspektion Heidekreis.

Die Beamten appellieren: „Man sollte hellhörig werden, wenn die Nummer unbekannt ist, allerspätestens jedoch, wenn es darum geht, Gelder zu überweisen. Auch bei Postsendungen mit Mahnschreiben sollte keine unüberlegte Überweisung getätigt werden, sondern erst eine genaue Prüfung der Zahlungsaufforderung erfolgen.“

Logo