Brennender Ofen, im Pkw eingeschlossene Person und umgestürzte Bäume

Einsatzreicher Mittwoch für die Feuerwehren im Heidekreis

Brennender Ofen, im Pkw eingeschlossene Person und umgestürzte Bäume

Ein einsatzreicher Mittwoch, 21. Juli, liegt hinter den Feuerwehren im Heidekreis. Gegen 10.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zusammen mit der Drehleiter aus Walsrode zu einem Gewerbebetrieb in der Benefelder Poststraße gerufen. Dort brannte der Inhalt eines Ofens zur Pulverbeschichtung von Werkstücken. „Mit dem Einsatz von Löschpulver und Kohlenstoffdioxid konnte das Feuer gelöscht werden. Ein Schaumeinsatz sorgte dafür, dass die Glut vollständig erstickt wurde. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte größer Schaden verhindert werden“, berichtet Thomas Klamet, stellvertretender Pressesprecher der Feuerwehr Heidekreis.

Gut eine Stunde später löste dann die Brandmeldeanlage bei einem Logistikbetrieb in Bad Fallingbostel aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Fallingbostel machten als Ursache schnell ein Feuer in der Elektroverteilung aus. „Auch hier konnte das Feuer durch den Einsatz von Kohlenstoffdioxid gelöscht werden“, so Klamet.

Gegen 14.20 Uhr gab es dann einen Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Munster. Eine Person solle in einem Pkw eingeschlossen sein und komme nun ohne Hilfe nicht mehr frei. Mit etwas handwerklichem Geschick konnte die Situation geklärt werden.

Im weiteren Verlauf des Tages hielten dann weitere ausgelöste Brandmeldeanlagen die Feuerwehrleute auf Trab. Zweimal gab es Alarm in Hodenhagen sowie jeweils einmal Walsrode und Soltau. „Hier konnte jeweils etwas anderes als ein Feuer als Auslöseursache ausgemacht werden“, teilt der Pressesprecher mit.

Um 19.12 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Fallingbostel und Krelingen alarmiert: Auf der Autobahn 7 brenne ein Lkw. Der Fahrer konnte den brennenden Reifen seines Fahrzeuges bei Ankunft der Einsatzkräfte bereits mit einem Feuerlöscher bekämpfen, so dass die Ehrenamtlichen nur noch Nachlöscharbeiten zu erledigen hatten.

Wenig später gab es dann ein Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Dorfmark. Auf der Gleisstrecke bei Soltau lag ein Baum. Da der Notfallmanager der Bahn bereits vor Ort war, konnte das Hindernis schnell beseitigt werden. Am nächsten Morgen wurde die Feuerwehr Fulde wegen eines umgestürzten Baums alarmiert. Auch dort konnte die Straße schnell wieder freigeräumt werden.

Logo