„Arbeitslosigkeit sinkt leicht“

Agentur meldet Daten für Mai: Hoffnungsschimmer am Arbeitsmarkt

„Arbeitslosigkeit sinkt leicht“

Einen Hoffnungsschimmer am Arbeitsmarkt sieht die Agentur für Arbeit Celle, die auch für den Heidekreis zuständig ist. „Die Arbeitslosigkeit sinkt leicht, der Arbeitsmarkt gewinnt an Fahrt, Fachkräfte sind in vielen Bereichen verfügbar, und Bewerbungen für eine Ausbildung haben sehr gute Chancen“, so die Agentur, die jetzt die Zahlen für den vergangenen Monat veröffentlicht hat: „Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Mai 10.333 Erwerbslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm zum April um 347 Personen, 3,2 Prozent, ab. Im Vergleich zum Mai des vergangenen Jahres zeigte sich ein Abgang um 709 Personen, der Vorjahreswert ging um 6,4 Prozent zurück. Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk sank um 0,2 Prozent auf 6,1 Prozent nach 6,3 Prozent im April, vor einem Jahr betrug die Quote 6,5 Prozent“, so die Agentur für Arbeit in ihrer Mitteilung.

Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle, kommentiert die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Agenturbezirk im Mai: „Die aktuellen Lockdown-Lockerungen lassen die Arbeitslosigkeit moderat sinken. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie lassen ein reguläres wirtschaftliches Geschehen in greifbare Nähe rücken, so dass Personalplanung und Produktion längerfristig planbar werden. Die Veränderungen auf den Celler Arbeitsmarkt wirken sich mittelbar aus und der Bestand an Arbeitslosen ist von April auf Mai, nicht nur dem saisonalen Trend folgend, gesunken.“

Die derzeitigen Lockerungen im Rahmen der Corona-Pandemie sorgen auch am Ausbildungsmarkt für mehr Aktivitäten: „Wir haben ein sehr breit gefächertes Ausbildungsstellenangebot: Jugendliche können und sollten aktiv auf Betriebe zugehen und ihre Chancen für den Start der Ausbildung im Herbst 2021 nutzen. Ein Blick in die Jobbörse zeigt 1.261 offene Ausbildungsstellen im Agenturbezirk und ein Video- oder Telefonberatungstermin bei der Berufsberatung bringt weiter“, ergänzte er. „Ausbildungsbetriebe können jetzt junge Nachwuchskräfte gewinnen, an ihre Betriebe binden und bereits heute die Fachkräfte von morgen ausbilden. Kurzfristige Unterstützung bei Fragen rund um den Ausbildungsstart erhalten Ausbilder durch den Arbeitgeberservice unter Telefon 0800-4555520.“

Die Zahlen für den Landkreis Heidekreis: „Im Mai waren im Heidekreis 4.545 arbeitslose Personen gemeldet und damit 177 Personen (3,7 Prozent) mehr als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Abgang um 252 Personen (5,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 6,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,3 Prozent. Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1.537 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum April sank die Zahl der Arbeitslosen um 145 Personen (8,6 Prozent) und verglichen mit Mai vergangenen Jahres sank sie um 400 Personen (20,7 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 3.008 Erwerbslose gemeldet und damit 32 Personen (1,1 Prozent) weniger als vor einem Monat und 148 Personen (5,2 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.“

Und weiter: „451 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Mai arbeitslos gemeldet, 32 Personen (6,6 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit Mai 2020 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 74 Personen (14,1 Prozent). 645 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Mai, 158 so genannte Zugänge (19,7 Prozent) weniger als im April und 127 Zugänge (16,5 Prozent) weniger als im Mai des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 827 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 94 Abgänge (10,2 Prozent) weniger als im Vormonat und 212 Abgänge (34,5 Prozent) mehr als vor einem Jahr.“

Für den Landkreis Celle vermeldet die Agentur: „Im Mai waren in Stadt und Landkreis Celle 5.788 Arbeitslose gemeldet und damit 170 Personen (2,9 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Abgang um 457 Personen (7,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 6,2 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,7 Prozent.“

Die Infos der Agentur zum Stellenmarkt: „Im Mai wurden 308 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, 34 Stellen (9,9 Prozent) weniger als im April. Der Vergleich zum Mai des Vorjahres zeigte ein Plus von 94 Stellenangeboten (43,9 Prozent). Insgesamt waren 1.566 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, damit sank die Zahl zu April um zehn Stellen (0,6 Prozent) und verglichen mit dem Vorjahresmonat stieg sie um 20 Stellen (1,3 Prozent). Im Heidekreis wurden 266 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 21 Stellen (8,6 Prozent) mehr als im April. Der Vergleich zum Mai des Vorjahres zeigte ein Plus von 62 Stellenangeboten (30,4 Prozent). Insgesamt waren 1.321 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 58 Stellen (4,6 Prozent) mehr als im April und 39 Stellen (2,9 Prozent) weniger als im Mai des vergangenen Jahres.“

Auch auf den Bereich Unterbeschäftigung geht die Agentur für Arbeit in ihrer Mitteilung ein: „Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im April 7.704 Personen und im Heidekreis 5.804 Personen.“

Logo