Kurzarbeit steigt weiter

Agentur: Arbeitgeber sollen Online-Angebote nutzen

Kurzarbeit steigt weiter

Die derzeitigen Anzeigen auf Kurzarbeit, die bei der Agentur für Arbeit Celle, Hermannsburg, Soltau und Walsrode wegen der aktuellen Lage eingehen, sind stark angestiegen. Das berichtet jetzt die Agentur für Arbeit Celle.

Welche Folgen die Coronakrise für den Arbeitsmarkt habe, könne frühestens - ab kommendem Monat beginnend - bilanziert und dokumentiert werden: „Mit Stand vom 30. März sind im Agenturbezirk 1.800 Anzeigen zu Kurzarbeit eingegangen. Diese sind teils schon geprüft und erfasst, teils aber eben auch noch nicht. Genauere Informationen zu den Anzeigen werden erst vorliegen und messbar, wenn diese vollständig erfasst sind“, heißt es in einer Mitteilung.

Aktuell versuchten Unternehmen wie 2008/2009 in der Finanz- und Wirtschaftskrise, ihre Beschäftigten im Unternehmen zu halten. Kurzarbeit sei das erprobte und probate Mittel, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden, und deshalb sei es gut, dass so viele Unternehmen jetzt davon Gebrauch machten. Während der Wirtschafts- und Finanzkrise seien zum Höhepunkt der Nutzung von Kurzarbeitergeld - im Mai 2009 - etwa 1,44 Millionen. Menschen durch konjunkturelles Kurzarbeitergeld abgesichert worden, so die Agentur für Arbeit.

Das Kurzarbeitergeld und das Arbeitslosengeld sind Pflichtleistungen. Wer einen Anspruch begründet, erhält diese Leistung. Derzeit sind die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter für das Publikum geschlossen um vor Ansteckung zu schützen: „ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jedoch weiter bei der Arbeit, sichern die Leistungsauszahlung und sorgen dafür, dass jeder, der Hilfe braucht in diesen Zeiten, diese auch schnell erhält. Es wird alles dafür getan, alle Anträge schnell und unbürokratisch aufzunehmen und abzuarbeiten.“

Es bedeute einen enormen Kraftakt, die Umorganisation im laufenden Betrieb innerhalb kürzester Zeit umzusetzen. In der Agentur für Arbeit Celle sei kurzerhand Personal aus bestehenden Teams geschult und in den Bereich Kurzarbeit verlagert worden.

Die Beratungshotline für alle Arbeitgeber im Bereich der Agenturen für Arbeit Celle und deren Geschäftsstellen Hermannsburg, Soltau und Walsrode ist unter der Rufnummer (05141) 961888 erreichbar. Wegen des sehr hohen Anrufaufkommens kommt es jedoch zu längeren Wartezeiten.

Die Die Agentur für Arbeit bittet Arbeitgeber, verstärkt ihre Online-Angebote zu nutzen. Sowohl die Anzeige als auch die Beantragung von Kurzarbeitergeld können schnell, sicher und jederzeit online erfolgen. Dieses Schritt-für-Schritt-Video ist für alle Antragstellerinnen und Antragsteller ein Hilfeangebot: https://youtu.be/tEbyPHR7BG0.

Informationen zum Thema Kurzarbeit und zu den neuen Regelungen finden Arbeitgeber auch auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit.

Logo