Wenig Bewegung auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitslosenzahlen steigen im Agenturbezirk minimal / Einschränkungen zeichnen sich noch nicht in Zahlen ab

Wenig Bewegung auf dem Arbeitsmarkt

Wenig Bewegung auf dem Arbeitsmarkt meldet die Agentur für Arbeit Celle, die auch für den Heidekreis zuständig ist, in ihrem Rückblick auf den Dezember. Insgesamt seien die Arbeitslosenzahlen im Agenturbezirk minimal gestiegen - Auswirkungen der Pandemie blieben noch schwierig einzuschätzen: „Einschränkungen zeichnen sich noch nicht in Zahlen ab“, so die Agentur für Arbeit. Bei den jetzt veröffentlichen Zahlen für den vergangenen Monat ergeben sich folgende Werte: „Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Dezember 9.137 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber November um 50 Personen (0,6 Prozent) zu. Im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 1.300 Personen (12,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk stagniert bei 5,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,2 Prozent“, so die Agentur für Arbeit in ihrer Mitteilung.

„Die Arbeitslosenzahl entwickelt sich im Agenturbezirk für diese Jahreszeit typisch. Zu beobachten war eine minimale Zunahme der Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Celle. Die aktuell gültigen Einschränkungen im Rahmen der landesweiten ‚Weihnachtsruhe‘ sind zahlenmäßig noch nicht erfassbar“, so Andreas Geier, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Celle. „Die wenig dynamischen Wintermonate zeichnen sich jedoch in diesem Dezember ab. Unternehmer haben die Möglichkeit, die Beschäftigtenqualifizierung zur Fachkräftesicherung im Unternehmen zu nutzen. Hier berät der Arbeitgeberservice und ist telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800-4555520 oder (05141) 961-888 zu erreichen. Der kommende Ausbildungsstart wird durch die Agentur für Arbeit Celle mit der Vermittlung der Ausbildungssuchenden unterstützt. Die Meldung der offenen Ausbildungsplätze und dualer Studiengänge im Arbeitgeberservice sollte frühzeitig erfolgen, damit das Angebot in der Jobbörse für künftige Berufsstarter zur Verfügung steht“, meint Geier.

Die Zahlen für den Landkreis Heidekreis: „Im Dezember waren im Heidekreis 4.122 arbeitslose Personen gemeldet und damit 48 Personen (1,2 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 503 Personen (10,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 5,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,1 Prozent.“

Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1.311 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum November stieg die Zahl der Arbeitslosen um 22 Personen (1,7 Prozent) und verglichen mit Dezember vergangenen Jahres sank sie um 528 Personen (28,7 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 2.811 Erwerbslose gemeldet und damit 40 Personen (2,4 Prozent) weniger als vor einem Monat und 25 Personen (0,9 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

„417 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Dezember arbeitslos gemeldet, 7 Personen (1,7 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit Dezember 2020 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 45 Personen (9,7 Prozent)“, so die Mitteilung der Agentur. Und weiter: „687 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Dezember, 136 so genannte Zugänge (16,5 Prozent) weniger als im November und 89 Zugänge (11,5 Prozent) weniger als im Dezember des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 724 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 31 Abgänge (4,1 Prozent) weniger als im Vormonat und 3 Abgänge (0,4 Prozent) mehr als vor einem Jahr.“

Für den Landkreis Celle vermeldet die Agentur: „Im Dezember waren in Stadt und Landkreis Celle 5.015 Arbeitslose gemeldet und damit 98 Personen (2,0 Prozent) mehr als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 797 Personen (13,7 Prozent). Die Arbeitslosenquote stagniert bei 5,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,3 Prozent. Von der Agentur für Arbeit Celle wurden 1.663 arbeitslose Personen betreut. Im Vergleich zum November stieg die Zahl der Arbeitslosen um 38 Personen (2,3 Prozent) und verglichen mit Dezember vergangenen Jahres sank sie um 743 Personen (30,9 Prozent). Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 3.352 Arbeitslose gemeldet und damit 60 Personen (1,8 Prozent) mehr als vor einem Monat und 54 Personen (1,6 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.“

Die aktuellen Informationen der Agentur zum Stellenmarkt: „Im Dezember wurden 329 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, 45 Stellen (12,0 Prozent) weniger als im November. Der Vergleich zum Dezember des Vorjahres zeigte ein Plus um 26 Stellenangebote (8,6 Prozent). Insgesamt waren 1.833 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, damit sank die Zahl zum November um 33 Stellen (1,8 Prozent) und stieg verglichen mit dem Vorjahresmonat um 421 Stellen (29,8 Prozent). Im Heidekreis wurden 258 Arbeitsangebote neu aufgenommen, eine Stelle (0,4 Prozent) weniger als im November. Der Vergleich zum Dezember des Vorjahres zeigte ein Minus um 22 Stellenangebote (7,9 Prozent). Insgesamt waren 1.737 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 13 Stellen (0,8 Prozent) mehr als im November und 498 Stellen (40,2 Prozent) mehr als im Dezember des vergangenen Jahres“, so die Mitteilung.

Auch auf den Bereich Unterbeschäftigung geht die Agentur für Arbeit Celle in ihrer Mitteilung wieder ein: „Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Dezember 6.836 Personen und im Heidekreis 5.345 Personen.“

Logo