„Zuversichtliche Entwicklung am Arbeitsmarkt“

Agentur für Arbeit meldet Daten für Juli: Vorjahreswert um 8,8 Prozent unterschritten

„Zuversichtliche Entwicklung am Arbeitsmarkt“

„Zuversichtliche Entwicklung am Arbeitsmarkt“ - so beschreibt die Agentur für Arbeit Celle, die auch für den Heidekreis zuständig ist, den aktuellen Trend. Bei den jetzt veröffentlichen Zahlen für den vergangenen Monat ergeben sich folgende Werte: „Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Juli 9.900 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juni um 46 Personen (0,5 Prozent) ab. Im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 958 Personen (8,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk sank auf 5,8 Prozent nach 5,9 Prozent im Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,4 Prozent“, so die Agentur für Arbeit in ihrer Mitteilung.

„Im Juli sank die Erwerbslosenzahl minimal und setzte damit die Entwicklungen des Vormonates fort. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den örtlichen Arbeitsmarkt sind immer noch spürbar, gehen jedoch merklich zurück. Wir hoffen auf eine weiterhin positive Entwicklung bei den Einstellungen. Der Bedarf an Fachkräften ist nach wie vor insbesondere im Handwerk ungebrochen“, erläutert Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. „Schulabgänger haben zu Beginn der Ferien nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss beste Chancen auf einen Ausbildungsstart. Auch die Berufsstarter haben nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss Anfang August oder September gute Aussichten in den Arbeitsmarkt integriert zu werden. Jetzt ist jedoch die Zeit, um auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle seine Zukunft klarzumachen. Die Berufsberatung kann in vielen Ausbildungsberufen aus den unterschiedlichsten Branchen kurzfristig vermitteln. Dabei ist der Arbeitgeberservice unter 0800-4555520 oder 05141-961-888 gern bei der Vermittlung behilflich.“

Die Zahlen für den Landkreis Heidekreis: „Im Juli waren im Heidekreis 4.366 arbeitslose Personen gemeldet und damit 19 Personen (0,4 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 320 Person (6,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 5,7 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,2 Prozent. Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1.386 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum Juni sank die Zahl der Arbeitslosen um 13 Personen (0,9 Prozent) und verglichen mit Juli vergangenen Jahres sank sie um 469 Personen (25,3 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 2.960 Erwerbslose gemeldet und damit sechs Personen (0,2 Prozent) weniger als vor einem Monat und 149 Personen (5,3 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat“, so die Mitteilung.

Und weiter: „453 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Juli arbeitslos gemeldet, 17 Personen (3,9 Prozent) mehr als vor einem Monat. Verglichen mit Juli 2020 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 68 Personen (13,1 Prozent). 695 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Juli, 117 so genannte Zugänge (20,2 Prozent) mehr als im Juni und ein Zugang (0,1 Prozent) weniger als im Juli des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 714 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 28 Abgänge (3,8 Prozent) weniger als im Vormonat und elf Abgänge (1,5 Prozent) weniger als vor einem Jahr.“

Für den Landkreis Celle vermeldet die Agentur: „Im Juli waren in Stadt und Landkreis Celle 5.534 Arbeitslose gemeldet und damit 27 Personen (0,5 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 638 Personen (10,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 5,9 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,7 Prozent.“

Die aktuellen Informationen der Agentur zum Stellenmarkt: „Im Juli wurden 364 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, unverändert zum Juni. Der Vergleich zum Juli des Vorjahres zeigte ein Plus um 96 Stellenangebote (35,8 Prozent). Insgesamt waren 1.669 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, damit stieg die Zahl zu Juni um 54 Stellen (3,3 Prozent) und stieg verglichen mit dem Vorjahresmonat um 198 Stellen (13,5 Prozent). Im Heidekreis wurden 378 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 85 Stellen (29,0 Prozent) mehr als im Juni. Der Vergleich zum Juli des Vorjahres zeigte ein Plus von 149 Stellenangeboten (65,1 Prozent). Insgesamt waren 1.507 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 149 Stelle (11,0 Prozent) mehr als im Juni und 252 Stellen (20,1 Prozent) mehr als im Juli des vergangenen Jahres.“

Auch auf den Bereich Unterbeschäftigung geht die Agentur für Arbeit in ihrer Mitteilung ein: „Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Juli 7.443 Personen und im Heidekreis 5.603 Personen.“

Logo