Corona in Schulen: Selbstisolation und eigenständige Kontaktinformation

Landkreis Heidekreis: „Die Ausbreitung der Omikron-Variante erfordert verstärkt Eigenverantwortung der Infizierten“

Corona in Schulen: Selbstisolation und eigenständige Kontaktinformation

Selbstisolation und eigenständige Kontaktinformation seien im Falle einer Infektion bei unter 18-Jährigen durch Erziehungsberechtigte sicherzustellen. Gerade in Einrichtungen sei bei steigenden Fallzahlen „ein umsichtiges Handeln aller Beteiligten“ vonnöten. Darauf weist jetzt die Verwaltung des Landkreises Heidekreis hin.

In der vergangenen Woche hatte die Kreisverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger auf die rechtliche Verpflichtung zur umgehenden Selbstisolation und der eigenständigen Kontaktinformation hingewiesen (HK berichtete).

„Die Ausbreitung der Omikron-Variante erfordert verstärkt Eigenverantwortung der Infizierten. Nur durch absolute Selbstisolation und die unverzügliche Information von Kontaktpersonen durch die beziehungsweise den Infizierten kann dem dynamischen Infektionsgeschehen erfolgreich begegnet werden. Besonders gilt dies für Infektionsfälle unter Kindern und Jugendlichen, die in Schulen eine Vielzahl an Kontakten haben“, heißt es vonseiten der Kreisverwaltung.

Der Heidekreis wende bereits seit Ende November das „Anlassbezogene intensivierte Testen“ (ABIT) an. „Ganze Klassen werden hierbei auch bei mehreren Infektionsfällen nicht mehr in Quarantäne gesetzt. Für Kontaktpersonen in den Schulen gilt, dass diese sich täglich testen, die Ausgabe der Tests erfolgt dabei über die Schulen. Ziel des Verfahrens ist, den Präsenzunterricht für die Lernenden aufrechterhalten zu können. Unabhängig von der ABIT-Anwendung ist es möglich, dass die jeweilige Schulleitung sich je nach Klassensituation und schulischem Infektionsgeschehen für zum Beispiel einen zeitlich befristeten Wechsel ins Home-Schooling entscheidet“, so die Verwaltung.

Das Gesundheitsamt des Heidekreises informiere lediglich die PCR-positiv getesteten Personen schriftlich über die einzuhaltende Quarantäne. Informationen zum Prozedere und weiteren Vorgehen in den Schulen gebe es, soweit notwendig, direkt bei den Schulen.

Informationen zu einzuhaltenden Quarantänezeiten und zur Kontaktpersonenermittlung können online unter www.heidekreis.de/corona abgerufen werden. Von telefonischen Abfragen sowohl in den Schulen als auch bei der Kreisverwaltung sollte laut Kreisverwaltung „möglichst abgesehen werden.“

Logo